style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Funkenflieger

Bild von Negothia

Meiner Meinung nach, ist der Klappentext ein wenig misslungen.

Versteht mich bitte nicht falsch, ich war hell auf von dem Buch begeistert, aber der Klappentext vermittelt eventuell ein etwas falsches Bild.

Ja, es geht um Aicha und Kevin, die gemeinsam ein Kind erwarten.

Ja, es geht auch um das 'Casino', eine leer stehende, alte Werkshalle, in der sich Aicha aufhält, nachdem sie von zu Hause abgehauen ist.

Aber es geht auch um Marvin, bzw Locke, Kevins Bruder, der gemeinsam mit seinem besten Freund Friedel die Halle ursprünglich eingerichtet hatte.

Es geht um Elvira, die Mutter von Kevin, Robin und Locke, die, nachdem sie arbeitslos geworden war, absolut abgestürzt ist, und erst durch Annemarie wieder zu neuem Lebensmut findet.

Es geht um Robin, den mittleren Bruder, der sich mit einer fiesen Gang eingelassen hatte, und der, nachdem er mit einer Eisenstange verprügelt wurde im Krankenhaus und in Reha ist, wo er lernt, sich selber erstmal wieder auf die Reihe zu bekommen,...

Es geht um Annemarie, eine Krankenschwester, die Elvira kennenlernt, während Robin im Krankenhaus ist, und um Walther, ihren Bruder, den Polizisten,...

Es geht um Conradow, den Kunstlehrer der Kinder, der ebenfalls zu dem Viergespann gehört, das sich nach und nach aus Elvira, Walther, Annemarie und eben auch ihm bildet,...

Es geht um zwei Familien, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, und darum, was es heißt, für einander da zu sein,....
Fazit:

Ein unglaublich vielschichtiges, spannendes, trauriges, lustiges, nachdenkliches Buch, das Freude auf mehr macht,...


0