style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Rubinrot

Bild von Snowblood

Picture
Titel: Rubinrot - Liebe geht durch alle Zeiten
Autor: Kerstin Gier
ISBN: 97834010633
Verlag: Arena
Seitenanzahl: 352 Seiten
Sprache: Deutsch
Preis: 15,99€
Einband: Hardcover

© Arena Verlag

Klappentext
Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Das man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Inhalt
Gwendolyn ist ein normales Mädchen, denkt sie zumindest, bis sie eines Tages völlig unvorbereitet in der Vergangenheit landet. Sie ist vollkommen überfordert, denn eigentlich erhielt immer ihre Cousine Charlotte die Aufmerksamkeit der ganzen Familie. Sie sollte schließlich das Zeitreisegen erben, nicht Gwendolyn. Zu ihrem Pech kann sie nichts daran ändern und muss nun täglich drei Stunden in die Vergangenheit springen. Leider gibt es noch weitere Probleme: Der arrogante, superaussehende Gideon muss all die Zeitreisen mit ihr unternehmen ... Ob das wirklich so toll ist?

Das Cover
Das Cover gefällt mir echt gut. Die Verschnörkelungen auf der Seite machen das Cover gleichzeitig geheimnisvoll und interessant. Wiederum die zwei Figuren versprechen, dass es auch um Liebe geht. Ich mag das Cover also echt gern.

Die Idee
Die Idee ist wirklich gut. Jede einzelne Einzelheit und jede Szene sind gut ausgeklügelt und ich habe wirklich keine Fehler gefunden. Kerstin Gier war die, die mit den Zeitreiseromanen begann und das hat sie wirklich gut gemacht.

Erster Satz
Während sie sich auf die Knie fallen ließ und anfing zu weinen, schaute er sich nach allen Seiten um.

Meine Meinung
Nachdem ich den ersten Teil der Silbertrilogie von Kerstin Gier in ein paar Tagen verschlungen hatte, wollte ich sofort ihr nächstes Buch lesen. Ich wurde aufmerksam auf Rubinrot, das mich von Anfang an begeistert hat. Alle Figuren wirken extrem echt und ich konnte sie mir gleich am Anfang echt gut vorstellen. "Rubinrot" hat mich immer wieder vollkommen überrascht, neue Geheimnisse erscheinen und andere werden gelüftet. Es wird nie langweilig, weil ständig etwas Neues auftaucht. Wie bei allen Büchern von Kerstin Gier ist der Schreibstil flüssig und sie verwendet eine ganz besondere, lockere Sprache. Das steigert den Lesespaß noch mehr.

Mein Fazit
"Rubinrot" ist auf jeden Fall lesenswert und ich freue mich bereits auf die nächsten Teile der Edelsteintrilogie.
5 von 5 Sternen!
Alle Rechte für das Cover und die Textausschnitte gehören dem Verlag und der Autorin. ( www.arena-verlag.de)
Bild


5
Durchschnitt: 5 (1 vote)