style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Erebos

Bild von Snowblood

Titel: Erebos
Autor: Ursula Poznanski
Verlag: loewe
ISBN: 978-3-7855-7361-7

Klappentext
In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht: Erebos. Wer es startet, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Regeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance. Er darf mit niemandem darüber reden und muss immer allein spielen. Und wer gegen die Regeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann Erebos auch nicht mehr starten. Erebos lässt Fiktion und Wirklichkeit auf irritierende Weise verschwimmen: Die Aufgaben, die das Spiel stellt, müssen in der realen Welt ausgeführt werden. Auch Nick ist süchtig nach Erebos, bis es ihm befiehlt, einen Menschen umzubringen...

Meine Meinung
Erebos ist einfach das beste Buch, das ich jemals gelesen habe (und ich habe es viermal gelesen). Die Idee ist spannend, das ganze Buch ist spannend aufgebaut und man fühlt sich so, als wäre man selbst Nick. Es ist bestimmt schwer die Umgebung eines Computerspiels genauso detailgetreu zu beschreiben, wie sie ist, aber ich habe mir alles gut vorstellen können. Auch die zweite Hälfte des Buches (wo Nick bereits vom Spiel ausgeschlossen wurde) ist spannend, denn Nick findet langsam heraus, wie Erebos funktioniert. Erebos verbindet sich noch mehr zur realen Welt, als zuvor schon, und es wird noch viel spannender. Ich liebe dieses Buch! *-* Ich empfehle es euch so sehr weiter, dass ihr es euch gleich kaufen müsst, denn sonst verpasst ihr viel Lesespaß.


0