style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Tolles Sommerbuch

Bild von Snowblood

Titel: Der Geschmack von Glück
Autor: Jennifer E. Smith
Seitenanzahl: 365 Seiten
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3-551-58304-8
Sprache: Deutsch
Preis: 18,40€
Einband: Hardcover mit Schutzumschlag

Klappentext
Ein einziger kleiner Tippfehler, und schon landet die E-Mail von Graham Larkin, dem zurzeit am heißesten umschwärmten Tenniestar, in Ellies Postfach - ganz am anderen Ende der USA und in einer vollkommen anderen Welt: ohne Glamour, dafür mit Ferienjob in einer Eisdiele. Und ohne dass der eine irgendetwas vom anderen weiß, entspinnt sich ein wunderbarer, sprühender Dialog zwischen den beiden. Sie können über Gott und die Welt miteinander reden, nur nicht darüber, wer sie in Wirklichkeit sind.
Doch dann schlägt Graham als Drehort für seinen neuesten Film Ellies kleines Küstenstädtchen vor, weil er sie endlich persönlich kennenlernen will. Aber wie macht man das als überall bekannter Filmstar und warum scheut umgekehrt Ellie die Öffentlichkeit so sehr?

Inhalt
Als die EMail von GDL in Ellies Postfach landet, ahnt sie noch gar nichts, schreibt ihm aber trotzdem zurück. Nach drei Monaten erscheint plötzlich der berühmte Filmstar Graham Larkin in Maine, ihrem Wohnort. Ellie interessiert sich eigentlich gar nicht für den Trubel, doch als Graham vor ihrer Tür steht, verändert sich ihr Leben komplett. Wie soll sie mit ihm
zusammen sein, wenn ihre Mutter unbedingt will, dass sie genau diese Art von Aufmerksamkeit aus dem Weg gehen soll?

Erster Satz
Hey, wir werden ziemlich überziehen, wär's möglich, dass du heute Abend für mich mit
Wilbur rausgehst?

Das Cover
Ich finde, dass das Cover echt gut zur Geschichte passt. Klar, es ist jetzt nicht so ein ganz besonderes Cover und man könnte es für sehr viele Storys verwenden, aber in diesem Fall gefällt es mir echt gut.

Die Idee
Dieses "Berühmter-gut aussehender-Junge-trifft-normales-Mädchen-von-nebenan"-Szenario gibt es zwar schon in vielen Arten, aber dieses Buch hat mir besonders gut gefallen. Natürlich ist es einfach nur unwahrscheinlich (unmöglich!), dass diese Geschichte auch in der Realität stattfindet, aber es ist schließlich nur ein Buch. ;) Das ist also natürlich kein Kritikpunkt. :)

Meine Meinung
"Der Geschmack von Glück" hat mir auf jeden Fall echt gut gefallen. Ellie (die Hauptperson) ist irgendwie echt sympathisch und auch Graham wirkte auf Anhieb richtig nett. Ich hab mich sofort mit ihnen angefreundet und habe wirklich mit den beiden alles miterlebt. Jennifer E. Smith hat auch einen ganz eigenen Humor, den ich aber auch fast immer richtig witzig fand. Das beste waren aber auf jeden Fall die Emailunterhaltungen, die immer wieder im Buch erschienen. Ganz am Anfang kan man gleich das erste (email)Gespräch zwischen Graham und Ellie mitverfolgen und ansonsten wird man immer wieder mit einzelnen lustigen Emails überrascht.
Mir hat "Der Geschmack von Glück" einfach gefallen, weil das Buch so locker geschrieben ist. Nichts wirkt irgendwie gezwungen oder unecht, auch die Hauptpersonen waren total nett.

Mein Fazit
Obwohl ich eigentlich eher Fantasy und Thriller lese, empfehle ich dieses Buch weiter. Es ist lustig und entspannend geschrieben (ja, entspannend, ich hab mich nicht vertippt ;)) und es macht Spaß, es zu lesen.
Deshalb erhält "Der Geschmack von Glück" auch 5 von 5 Schmetterlingen!


0