style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Sehr spannend

Bild von Snowblood

Titel: ARRIVALS - Fürchte die Unsterblichkeit
Autor: Melissa Marr
Verlag: Piper
Preis: 12,99€
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 331 Seiten
ISBN: 978-3-492-26941-4

Klappentext
Gefangen in einer fremden Welt kämpft eine Frau ums Überleben – und fürchtet nichts mehr als die eigene Unsterblichkeit. Feuerspuckende Lindwürmer, von Dämonen besessene Mönche und weitaus schrecklichere Wesen lauern in der ewigen Wüste Wasteland. Hier ist Chloe gestrandet, ohne zu wissen, wie sie dorthin kam. Um zu überleben, schließt sich die junge Frau den Arrivals an, einer Gruppe kämpferischer Menschen, die unsterblich zu sein scheinen: Niemand von ihnen altert, ihre Wunden heilen in kürzester Zeit, und wenn sie sterben, wachen sie nach sechs Tagen wieder auf. Kann Chloe ihnen vertrauen? Ist sie eine von ihnen? Und warum will ihr Anführer Jack sie um jeden Preis auf seine Seite ziehen? Gefangen in einer fremden Welt, muss Chloe nicht nur um ihr Leben kämpfen, sondern auch um eine unsterbliche Liebe.

Inhalt
Eines Tages wacht Chloe in einer völlig fremden Welt auf. Sie hat keine Ahnung, wo sie sich befindet und warum sie hier ist, aber die Arrivals (ein Haufen komischer Frauen und Männer) nehmen sie bei sich auf. Bald beginnt Chloe der kleinen Gruppe zu vertrauen und sie sind auch nicht mehr so komisch wie am Anfang. Doch dann taucht Ajani (der Böse im Wasteland) auf, sie erfährt, dass die Arrivals unsterblich sind und auch die Beziehung zu Jack (dem Anführer der Arrivals) verändert sich.

Das Cover
Das Cover sticht einem auf jeden Fall ins Auge und die Farbtöne passen auch sehr gut zusammen. Besonders der Schriftzug "ARRIVALS" gefällt mir besonders gut, da er zwar nicht ganz langweilig, aber auch nicht übertrieben verziert ist. Auch die Figur, die wohl Chloe darstellen soll, gefällt mir wirklich gut.

Die Idee
Bis jetzt habe ich noch nie ein Buch über diese Idee gelesen und allgemein gefällt sie mie auch echt gut. Es klingt irgendwie erschreckend, dass man auf einmal in einer fremden Welt landet. Und unsterblich wird.

Erster Satz
Kitty sah, wie die Kugeln in Marys Bauch eindrangen und sich ein roter See auf dem geblümten Kleid ausbreitete, das sie gerade erst für ihre beste Freundin geändert hatte.

Meine Meinung
Von "ARRIVALS - Fürchte die Unsterblichkeit" war ich von Anfang an vollkommen begeistert. Die Charaktere sind alle sehr temperamentvoll und es wird auch nicht langweilig, da aus verschiedenen Sichten geschrieben wird. Besonders Jack und Chloe haben mir vom Charakter und auch von der Vergangenheit her sehr gut gefallen. Sie passen auch irgendwie total gut zusammen. ;)
Zum Schreibstil von Melissa Marr kann ich nur sagen, dass ich ihn extrem gut finde. Man ist sofort in der Geschichte drin und sie baut auch viel Spannung auf.
Im Buch kommen auch viele neue Wesen wie zum Beispiel die Bloedzuiger vor. Zuerst hab ich ja geschmunzelt, als ich dieses komische Wort zum ersten Mal gelesen habe (Hä? Blödzüger?), aber dann war es eigentlich gut, dass sie nicht einfach nur Vampire hießen ...
Eigentlich habe ich nur eine einzige Sache zu bemängeln: Nämlich den Schluss! Er ist wirklich super geschrieben und auch total spannend, aber irgendwie ging es mir einfach viel zu schnell. Als ich zirka bei 3/4 des Buches angekommen bin, hab ich mir gedacht "Kommt da jetzt etwa noch ein zweiter Band, oder wie?". Mein Gefühl war es, dass bis zu 5/6 des Buches alles nur Einleitung war. Und der Rest erst der Schluss. Das ging mir einfach etwas zu schnell (also der Schluss, nicht die Einleitung ;)).

Mein Fazit
Melissa Marr ist dieses Buch wirklich sehr gelungen und ich empfehle es allen, die gerne Fantasy lesen.
4 von 5 Schmetterlingen!


0