style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Lost Places

Bild von spikey

In diesem Buch geht es um Lennart und seine vier Freunde; Chris, Moe, Steven und Kaya.
Das Buch ist in der Ich-Perspektive von Lennart geschrieben. Lennart hat ziemliche Probleme in der Schule und mit seinen Eltern, die ihn aufgrund seines schlechten Zeugnisses nicht mit nach Italien nehmen. Lennart wird die Sommerferien also daheim in Berlin verbringen.
Zusammen entdecken die fünf ihre Leidenschaft für Urban Exploration.
Anfangs eine faszinierende Beschäftigung, doch als sie in einer alten Fabrik eine Leiche entdecken und mitbekommen, dass die Bandidos dahinterstecken, geraten sie arg in die Klemme.

Ein sehr fesselndes Buch, das mir sehr gut gefallen hat. Sowohl der Schreibstil als auch Spannungsaufbau etc sind sehr gut gelungen meiner Meinung nach.
Außerdem finde ich Urban Exploration generell echt faszinierend, weshalb mich das Buch natürlich zusätzlich noch sehr angesprochen hat.
Als empfohlenes Lesealter würde ich allerdings sagen nicht unter 14.


0