style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Wie schreibe ich eine Kurzgeschichte? (Annika Kühn)

Bild von MiraB

Der Titel "Wie schreibe ich eine Kurzgeschichte?" ist katastrophal falsch gewählt. Tatsächlich werden in dem Buch sämtliche Grundlagen des Creative Writing von A bis Z wunderbar verständlich und sinnvoll gegliedert erklärt.

Ich habe wirklich schon sehr viele Schreibratgeber gelesen, und die meisten (auf deutsch erhältlichen bzw. original auf deutsch erschienenen) sind hoch wissenschaftlicher Quatsch. Grade bei der Dudenreihe frag ich mich, ob die Autoren selbst noch wissen, was sie aussagen wollten, oder einfach fanden, dass sich ihre wunderbar komplizierten Sätze einfach irre cool anhören. Diesem Ratgeber kann man zwar stellenweise vorwerfen, dass der Tonfall ein bisschen zu kindisch ist, verständlich ist es immer. Vor allem sind die Dinge, die da drin stehen, wichtig und richtig.

Grundsätzlich sind die Kapitel so aufgebaut, dass erst erwähnt wird, was wichtig ist, und wie man es machen soll, und anschließend, warum. Warum ist das wichtig, warum soll man das so machen, was passiert, wenn mans anders macht. Mit Positiv- und Negativbeispielen. Zwischendrin sind immer wieder Übungen, die ich größtenteils echt klasse und zielführend finde.

Das Buch kann ich jedem Anfänger und mäßig Fortgeschrittenen nur ans Herz legen, und zwar in jeder Altersgruppe. Ich habe noch nie einen so tollen Schreibratgeber in der Hand gehalten, der wirklich alle wichtigen Grundlagen beinhaltet und so aufbereitet, dass Anfänger danach tatsächlich gerüstet sind und direkt loslegen können. Ich wünschte, ich hätte das Ding 2007 gehabt, als ich angefangen habe.

Uneingeschränkt empfehlenswert, 5 von 5 Punkten.


0