style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Wir haben Raketen geangelt

Bild von Möp

Bei diesem Buch handelt es sich um eine ganz besondere Sammlung einzigartiger Kurzgeschichten wie sie berührender und vielfältiger nicht geschrieben sein könnten. Wer Kurzgeschichten liebt, der wird von diesen hier begeistert sein. Denn sie haben die knackige Kürze und diesen ganz speziellen Schreibstil, den nur wahre Kurzgeschichten haben können. Der Autorin gelingt es hier nämlich ganz wunderbar, die einzelnen Geschichten geschickt miteinander zu verknüpfen und sie durch ihren Ausdruck atmosphärisch ausgesprochen dicht zu gestalten.

Doch die Geschichten aus Karin Köhlers Debüt überzeugen nicht nur durch ihre sprachliche Aufmachung, sondern vielmehr auch durch ihren Inhalt. Hier wagt man sich an die ganz großen Themen, die das Leben zu bieten hat, denn es geht um Leben und Tod, um Trauriges und Glückliches und im Großen und Ganzen um Menschen auf der Suche nach dem Sinn des Lebens.

Alles in allem hat mich dieses Buch durch und durch berührt, meine nicht besonders hohen Erwartungen weit übertroffen und mich sehr nachdenklich zurückgelassen. Sicherlich werde ich noch das ein oder andere Mal in diesem Buch lesen, denn die Themen lassen einen nicht los, sind sie doch so aktuell und manchmal auch einfach nur erschütternd. Ein sehr ehrliches, aufrichtiges und doch wunderschönes Buch, das sich an all jene Menschen empfehlen lässt, die Literatur in ihrer schönsten Form zu schätzen wissen. Sprachlich und inhaltlich ein kleines Kunstwerk.


0