style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Nachts, wenn der Feuerteufel kommt

Bild von SonjaB

Durch Zufall stolpern die vier Freunde von TKKG in diesen neuen Fall. Am Ende einer mordsanstrengenden Wandertour, die vor allem Klößchen an den Rand eines Zusammenbruchs bringt, machen die Freunde einen Zwischenstop in einer Scheune, um Kraft für den letzten Rest des Weges zu tanken. Dabei bekommen sie mit, wie der Bauer Fanhauser versucht, die Scheune in Brand zu stecken. Sie löschen die schon brennende Kerze und rufen Gabys Vater, den Kommissar. Doch schnell stellt sich heraus, dass Fanhauser nicht der schon lange gesuchte Feuerteufel ist, der immer wieder Gebäude in der Gegend anzündet. Aber nun ist der Ehrgeiz der Freunde geweckt und sie tun alles, um dem Brandstifter auf die Spur zu kommen.

Dieser Band ist noch einer der klassischen, wo Tarzan auch wirklich noch Tarzan heißt. Ich liebe diese Buchreihe einfach und habe wie in Kindertagen es in einem Rutsch durchgelesen. Es ist einfach herrlich, wie Klößchen eine Schokolade nach der anderen futtert und Tarzan ihn immer wieder damit aufzieht, ohne aber beleidigend zu werden. Und der Fall ist spannend, denn es gibt so einige falsche Fährten. Schön fand ich, dass die schwierigeren und nicht so gebräuchlichen Begriffe in kursiver Schrift in Klammern immer noch einmal kurz erklärt waren - so gibt es gleich noch ein bisschen Bildung mit untergejubelt.

Fazit: Ein unbedingtes Muss!


0