style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Sommerfreundinnen (Asa Hellberg)

Bild von LieLu

List Verlag

Die Autorin

Asa Hellberg wurde 1962 in Fjällbacka geboren. Heute lebt sie mit Sohn, Katze und Lebensgefährten in Stockholm. Sie arbeitete unter anderem als Flugbegleiterin, Coach und Dozentin, bevor sie das Schreiben begann. „Sommerfreundinnen“ ist ihr Debüt und war in Schweden ein großer Überraschungserfolg.

Sommerfreundinnen

Die vier Freundinnen Sonja, Susanne, Rebecka und Maggan sind ein Herz und eine Seele. Als eine von ihnen, Sonja, plötzlich aus heiterem Himmel verstirbt, bricht für die drei Frauen eine Welt zusammen. Doch nach und nach kommen Geheimnisse über Sonja ans Licht, die keine der drei für möglich gehalten hätten. Nicht nur, dass Sonja ein Herzleiden hatte, sie hatte auch jede Menge Geld gespart, welches sie ihnen für bestimmte Bedingungen, die erfüllt werden müssten, vererben würde. „Ich will, dass ihr glücklich seid.“, sagte Sonja und für jede der drei Frauen gibt es eine Aufgabe zu erfüllen, um ihr Leben zu verändern, neu zu gestalten und endlich glücklich zu werden. Nur dann kann das Geld geerbt werden. Da es Sonjas letzter Wunsch war, fügen sich die drei Frauen und plötzlich kommt alles anders als Gedacht.

Fazit

Ein erfrischendes Buch über Freundschaft, welches mich im Laufe der Zeit immer mehr faszinierte. Durch den teilweise ein wenig anstrengenden Schreibstil, mit welchem ich des Öfteren durcheinander kam, hatte ich zu Beginn einige Schwierigkeiten mit dem Buch und wollte es schon aus der Hand legen, allerdings fand ich das Thema des Romans äußerst rührend und so beschloss ich weiter zu lesen. Im Laufe der Handlung kam ich besser zurecht und so schaffte ich es doch noch bis zum Ende.

Rebecka, Maggan und Susanne sind tolle Frauen, die mitten im Leben stehen und alle drei ihre Ecken und Kanten haben. Laut ihrer Freundin Sonja führt keine ihr Leben so, wie sie es gern hätte und es stimmt. Keine der drei ist wirklich glücklich. Doch mit Sonjas Testament und den darin enthaltenen Briefen und Aufgaben für die drei Freundinnen, ändert sich so einiges. Ein wenig erinnern mich die Frauen an „Sex and the City“.

Ein sommerliches Buch voller Liebe, Romantik und Sympathie. Vor allem das Thema der Freundschaft steht sehr im Mittelpunkt, was ich besonders schön fand. Besonders hervorheben möchte ich an dieser Stelle das wunderbare Cover, welches mich eigentlich dazu veranlasste das Buch zu lesen. Der Inhalt begeisterte mich zunächst mäßig, dann immer mehr, deshalb gibt es 3 von 5 goldenen Büchern.

http://immer-mit-buch.blogspot.de/2014/08/sommerfreundinnen-asa-hellberg...


0