style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Die entdeckung des hugo Cabret

Bild von Bellaforever

Brian selznick
Die entdeckung des hugo Cabret
535 seiten
Brian selznick persönlich

Inhalt:
Hugo Cabret wartet die Uhren im Bahnhof. Um zu überleben stiehlt er Essen- und mechanische teile, die er Braucht, um einen mechanischen Mannzu reparieren. Doch eines Tages wird er vom Besitzer des Spielwarenladens erwischt.
Er muss seine Taschen leeren. Dabei nimmt der Alte Mann sein Notitzbuch. Mithilfe von dessen Tochter isabella holt er es zurück. Dabei erfährt man Hugos Geschichte(wie es so wurde, wie es ist.)
Der Schlüssel von isabellas kette passt n den mechanischen Mann. Als sie ihn zum Laufen bringen, zeichnet er eien Bild. Mit isabella will hugo herausfinden, was das Bild bedeutet. doch dann wird er wieder beim stehlen erwischt...

Berwertung:
So viel Papierverschwendung und so primitiv- die hälfte des buches sind schwarz- weiß Bilder. Auf einigen seiten sind nur Fünf Zeilen bedruckt...
Viel Luft um nichts ist auch der Inhalt...Einen mechanischen Mann zu reparieren...langweilig... das ist die Hälfte des buches. Viele nutzlose Szenen, in denen Hugo Zaubertricks lernt oder Isabella wieder einmal wütend ist.
Auf dem klapptext steht auch etwas von einer geheimen identität. Im buch aber ist alles klar.
Außerdem ist die geschichte wie ein Fluss an einem windstillen sommertag. Sanft plätschernd, ohne große ereignisse.
Vielleicht ist die ses buch geeignet für Leute, die sich ewig prmitive Zeichnungen anschauen wollen...
* von fünf sternen


2
Durchschnitt: 2 (1 vote)