style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Lasst es euch nicht entgehen!

Bild von Zeliba

Cover

Mit dem vielem rot und blau ist dieses Buch sogleich ein Hingucker. Gleichzeitig nimmt es auch einen teil des Titels auf. Der Baum enthält viele Kleinigkeiten und ich glaube sie gehören zu jener geheimnisvollen Liste, welche ihre Mutter Brett hinterlassen hat. Und mal erlich, könnte ihr blind an diesem Cover vorbeigehen?

Handlung

Vor vielen Jahren, mit zarten 14, schrieb Brett eine Liste, gefüllt mit ihren Träumen, Hoffnungen und Wünschen. Heute, viele Jahre danach ist Brett erwachsen und die Liste längst vergessen. Warum auch nicht. Glaubt sie doch alles zu haben was sie sich wünscht. Doch als ihre Mutter plötzlich verstirbt, taucht die Liste wieder auf und wird ihr bei der Testamentseröffnung überreicht. Denn der letzte Wille von Bretts Mutter wahr, das sie diese Träume nicht vergessen soll, sondern erfüllen. Nach kurzem Ärger macht sich Brett an die Aufgabe. Wird sie es schaffen? In nur einem Jahr?

Charaktere

Brett als Hauptcharakter ist einfach ein sehr toll ausgearbeiteter Charakter und kommt in ihrem ganzem Verhalten sehr realistisch rüber. Man muss sie einfach ins Herz schließen. Gleichzeitig fehlt es ihr jedoch auch etwas an Selbstsicherheit. Sie hat ihre damaligen Träume begraben ist nun aber bereit alles daran zu setzen diese Aufgabe ihrer Mutter zu erfüllen und man merkt einfach das sie es nicht wegen des Geldes tut.
Auch die anderen Nebencharas sind gut gelungen, besonders den Anwalt mochte ich ja :).

Schreibstil

In einem wunderschönem, emotionalen und liebevollem Stil erzählt die Autorin Lori Nelson Spielman die berührende Geschichte einer Mutter, die selbst über den Tod hinaus über ihr Kind wacht. Und mit jeder erfühlten Aufgabe bekommt Brett einen weiteren Brief und es waren gerade diese schreiben von Mutter an Tochter, die mich sehr berührt hat. Man spürte deutlich die starke Bindung zwischen den beiden und das Brett sich, aus der Sicht ihrer Mutter, einfach festgefahren hatte im Leben.

Meinung

Dieses Buch ist zum Genießen da und begeistert einfach mit einem tollem Stil, toller Story und Brett als Chara passt wie die Kirsche auf der Sahne. Begeisterung pur sage ich da mal :)
Kleines Manko ist das man teilweise etwas zu sehr erahnen kann, in welche Richtung der Roman schlussendlich geht. Dies hat mir jedoch den Lesespaß absolut nicht verdorben.
Ein Lesemuss!


0