style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Venedig, die Stadt in der Geschichte geschrieben wird

Bild von Star-girl

Eine Liebesgeschichte, ein Fantasyroman oder eine historische Skizze von Venedig - eindeutig lässt sich die Erzählung um Milla, das Feuermädchen und Luca, den Wasserjungen nicht kategorisieren. Das Abenteuer spielt Anfang des 16. Jahrhunderts: Venedig steht kurz vorm Krieg, Angst, Misstrauen und Hunger herrschen. Und nur eine einzige Sache kann die Serenissima retten: eine geheimnisvolle gläserne Gondel, die Millas Vater, der vor fünf Jahren verschwand, einst anfertigte. Nun soll der Pakt zwischen Feuer und Wasser erneuert werden, während nicht nur Milla und Luca, sondern auch der ominöse Herrscher des Arsenals nach der Gondel sucht. Milla und Luca müssen all ihre Kräfte aufwenden, um das Rätsel um die Gondel zu lösen, und Venedig zu retten. Ob sie es schaffen? Lest selber!

Das Buch verdeutlicht das Venedig von damals, wie es sich bis heute nur wenig verändert hat: enge Gassen, majestätische Paläste und elegante Gondeln. Es vermittelt die Stimmung und die Geschichte zusammen, und baut in die wahren Fakten etwas Magie ein. Allerdings bleiben zum Schluss einige Fragen ungeklärt, das Buch schreit geradezu nach einer Fortsetzung: Was geschah mit Millas Vater, welche Rolle spielt der seltsame Marco, und wie geht die Geschichte allgemein weiter?

Ich würde das Buch allen Lesern und Leserinnen ab 13 Jahren empfehlen, die Venedig lieben, sich für Geschichte begeistern können, und die Zeit und Muße haben, sich auf das fast 400 Seiten dicke Buch einzulassen. Es lohnt sich!!!

Liebe Grüße, Star-Girl

- Das schönste Geheimnis ist es, ein Genie zu sein, und es als einziger zu wissen. - Mark Twain


0