style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Das Schicksal ist ein mieser Verräter (The Fault in our Stars)

Bild von Becky94

Hier ist meine Empfehlung über das weltberühmte Buch "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" oder im Englischen "The Fault in our Stars" von John Green

"Krebsbücher sind doof",sagt Hazel zu Beginn der Geschichte. Doch genau das ist diesre Roman nicht. Vielmehr ist er eine intensive Reflexion über die großen Fragen des Lebens und Sterbens, ein verführerischer Liebesroman und eine zu Herzen gehende Komödie. Die 16-jährige Hazel spielt darin die Hauptrolle. Sie weiß,dass ihr nicht mehr viel Zeit bleibt,weil sie Krebs hat. Aber sie will deshalb nicht bemitleidet werden. Lieber vermeidet sie Freundschaften. Bis sie in einer Selbsthilfegruppe auf Augustus trifft. Gus ist intelligent,witzig, umwerfend schlagfertig und er geht offensiv mit seinem Schicksal um: Selbst in düsteren Momenten bringt er die Gruppe zum Lachen.
Trotz ihres Handicaps und Unerfahrenheit - Hazel und Gus verlieben sich ineinander. Sie diskutieren Bücher, hören Musik, gucken Filme und erörtern die Ungerechtigkeit einer Evolution, die Mutationen wie sie zulässt. Als Hazel Gus anvertraut, dass ihr größter Wunsch ist, den Autor ihres absoluten Lieblingsbuches kennenzulernen, macht Gus ihren Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam. Vor ihrem unvermeidlichen Ende wissen sie,dass sich die Liebe unter allen Umständen lohnt, und dass sie das Leben bis zum letzen Tag feiern wollen.

ISBN : 978-3-446-24009-4

Preis: 16,90 € (gebunden), 9,95 € (Taschenbuch)
Ich würde es ab 13 Jahren empfehlen. Es ist ein Buch für Jederman.

Zusammenfassung:
Hazel Graze ist 16 Jahre alt und hat Krebs, doch sie möchte nicht bemitleidet werden. Als man sie zu einer Selbsthilfegruppe schickt, lernt sie Augustus kennen. Sie freunden sich an und erleben viele Dinge gemeinsam, wie das Treffen mit Hazels Lieblingsautor in Amsterdam.
Doch irgendwann gibt es auch nicht so schöne Tage....

Leseprobe:
Ich zog die Handbremse und sah ihn an. Er war wirklich bildhübsch. Ich weiß,dass Jungs nicht hübsch sein sollen, aber er war es.
"Hazel Grace", sagte er und aus seinem Mund klang mein Name neu und besser. "Es war ein wirklich großes Vergnügen, deine Bekanntschaft zu machen."
"Dito, Mr. Waters", sagte ich. Ihn anzusehen machte mich verlegen. Mit der Intensität seiner wasserblauen Augen konnte ich nicht mithalten, nie.
"Kann ich dich wiedersehen?", fragte er. In seiner Stimme lag ein sympatischer Hauch von Nervosität.
Ich lächelte. "klar."
"Morgen?", fragte er.
"Nur Geduld, Grashüpfer", riet ich ihm. "Du willst nicht übereifrig wirken."
"Deswegen habe ich morgen gesagt", gab er zurück".
"Am liebsten würde ich dich gleich heute Nacht wiedersehen. Aber ich bin bereit, die ganze Nacht und fast den ganzen Tag morgen zu warten".
Ich rollte die Augen. "Im Ernst."
"Du kennst mich doch gar nicht",sagte ich. Ich nahm das Buch von der Mittelkonsole. "Wie wär´s, wenn ich dich anrufe, sobald ich das Buch gelesen habe?"
"Du hast nicht mal meine Telefonnumer", entgegnete er.
"Ich habe den dringenden Verdacht, dass du mir in das Buch geschrieben hast."
Jetzt lächelte er wieder das alberne Lächeln. "Und du sagt, wir würden uns nicht kennen."

Meine Empfehlung:
Ich finde dieses Buch großartig. ES MUSS JEDER LESEN! Es ist einfach toll!
Ein Muss für jeden leidenschaftlichen Leser!

Der Autor:
John Green, 1977 geboren, erlangte bereits mit seinem Debüt Eine wie Alaska (2007) Kultstatus unter jugendlichen Lesern. Das Buch wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. war es gleich zweifach für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Auch seine Jugendromane Die erste Liebe - nach 19 vergeblichen Versuchen (2008) und Margos Spuren (2010), ebenfalls nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis und ausgezeichnet mit der Corine, fanden ein großes Echo beim Publikum und in der Presse. Der Autor wird inzwischen mit Philip Roth und John Updike verglichen. Das Schicksal ist ein mieser Verräter war in den USA schon vor dem Erscheinen ein Bestseller. Green signierte 150 000 vorbestellte Bücher.
Seitdem steht der TItel auf der Bestsellerliste der New York Times. Über eine Millionen Fans folgen John Green regelmäßig über den Kurznachrichtendienst Twitter oder verfolgen seinen Videoblog. Der Autor lebt mit seiner Frau und seinem kleinen Sohn in Indianapolis.

Das Schicksal ist ein mieser Verräter ist ab 5.Juni 2014 in den deutschen Kinos!


5
Durchschnitt: 5 (1 vote)