style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Bissiger Humor

Bild von Zeliba

Cover

Das Cover entlockt wirklich ein Schmunzeln, weil es mich an eine Gebrauchsanweisung erinnerte. Ganz geträu a la Was sollte man als Vampir tun und was lassen. Dazu Schritt für Schritt Anleitungen, dazu natürlich Bilder. Ich stelle mir hier einfach eine Ikea-Bücherregalbauanleitung vor.

Handlung

War wirklich eine ziemliche Nacht gewesen. Da war dieser heiße Typ … aber an viel aus dieser Nacht kann sich Lexa dann auch wieder nicht erinnern. Hatte sie vielleicht KO-Tropfen im Glas? Aber können die bewirken das sie ihr ein blutiges Steak plötzlich so unglaublich verlockend vorkommt …
Und was soll dieser Vampir-Beginners Guide in ihrem Briefkasten? Haben die Verrückten mal wieder Wandertag?

Charaktere

Lexa, welche wir von Beginn an durch die Story begleiten, ist mir durch ihre Art unheimlich sympathisch. Auch das man einen Einblick in das Leben anderer Kreaturen, ich sage hier nur Wermöpse und überlasse das Grübeln euch ;) , fand ich super. Zumeist war es realistisch.

Schreibstil

Mit Humor und Spannung ließen mich die knapp über 250 Seiten nicht mehr los. Immer passierte etwas. Immer war etwas los und immer wollte man wissen wie es weiter ging. Schlimm wenn man dann zwischendurch Arbeiten muss und die ganze Zeit nur herumhibbelt, weil man doch eigentlich nur wissen will wie es den nun weiter geht mit Lexa und co. Dabei kommt auch der Humor im ganzen Buch nicht zu kurz. Der Stil ist fließend und angenehm. Die Szenen gut ausgearbeitet und man kann sie sich einfach super vorstellen.

Meinung

Ich als absoluter Vampir-Buch-Suchti habe ja eine schwäche für neue verlockende Geschichten. Und so traf ich und dieses Buch zusammen. Ja was soll ich sagen. Bis auf eine Kleinigkeit fand ich das Buch einfach nur Hammer. Es hing im Zusammenhang damit, das Lexi als Jungvamp einem Altem-Vamp anhängen konnte. Aber da Alter bei Vamps für mich gleichbedeutend mit Macht ist, kam ich mit dieser Szene nicht so gut zurecht. Aber wie gesagt. Eine Sache über die ich dann auch einfach drüber gucken kann, da der Rest des Buches einfach toll war. Die Kreativen Ideen zu den Werwölfen und den Zombies, um mal zwei Beispiele anzuführen, fand ich toll. Dabei bewegte sich alles in einem Rahmen, das man wirklich dachte – Könnte eigentlich wirklich so sein.
Kurzum. Ein Buch das mit viel Spaß gemacht hat. Für Liebhaber von Vampirbücher, die einmal mehr wollen als die überflatternde Liebesstory, ist das Buch definitiv ein Must Read.


0