style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Ergreifend. Spannend. Traurig

Bild von Zeliba

Cover

Das Cover ist ein Hingucker und lädt zum philosophieren ein. Gerade weil man das Gesicht durch die Haare nicht wirklich erkennen kann, bleibt es den Leser selbst überlassen dem Charakter ein Gesicht zu geben. Das blaue im Hintergrund erinnert mich an ein Schwimmbad. So wenn man oben auf das Wasser schaut.

Handlung

Scherben.
Mehr ist nicht von Echos einst so glücklichem Leben zurückgeblieben als sich ihre ehemalige Nany ins Glück der Familie drängte und ihr das Leben mit jedem Tag immer schwerer machte.
Dann der Unfall. Jede Nacht, immer wieder träumt sie davon. Doch nur vage Erinnerungen bleiben. Was war passiert? Ihr Vater überlässt sie sich selbst und so findet sie Hilfe, an ganz unerwarteter Stelle. Denn wo ihre Freundinnen sie meiden, trifft sie auf Noah.

Charaktere

Noah und Echo sind sich sehr ähnlich in ihrer Trauer, und dann doch wieder verschieden. Beide kennen den Geschmack des Verlust nur all zu gut. Doch beide sind Charakterliche Gegenstücke, Während Echo meist etwas schüchtern auftritt und eher zurückhaltend versucht es allen Recht zu machen, hat sich Noah das Image eines Bad-Boys geschaffen. Doch hinter der Rauen Fassade schlägt auch ein sanftes Herz, das besonders dann auftaucht, wenn er mit seinem kleinen Bruder zusammen ist oder sich Sorgen macht.

Schreibstil

Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Noah und Echo geschrieben, was es dem Leser so sehr leicht macht beide Charaktertiefen zu ergründen. Der tolle Stil lässt einen durch die ergreifende Geschichte gleiten, und gäbe es so unwichtige Dinge wie Arbeit oder Einkaufen/Kochen nicht, könnte man es einfach nicht aus der Hand legen.

Meinung

Wer hier eine »typische Liebesgeschichte« erwartet, wird sich gehörig wundern. Denn diese zwei verletzten Seelen nähern sich so zart an das es ein Genuss ist. Und dann der Knall! Unverhofft und plötzlich für beide Seiten. Es hat dieses gewisse Knistern in den Seiten.
Ergreifend. Spannend. Traurig. Einfach wunderbar und eine absolute Empfehlung:


0