style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Einfahc nur toll!

Bild von Zeliba

Cover

Auf dem Cover posiert eine Frau mit einem Schwert. Ihr Blick ist direkt und fast schon ein wenig Herausfordernd auf den Betrachter Gerichtet. Diese Starke und unabhängige Frau mit der Protagonistin Danak zu vereinbaren fällt dem Leser leicht. Gleichzeitig steht in etwas kleiner Schrift, das es dieses Buch mit zur NINRAGON-Reihe gehört.

Handlung

Als einzige Frau in einer Gruppe von Männern muss sich Danak ständig beweisen. Doch nicht nur das, auch mit ihrem Vorgesetztem stehen regelmäßige Auseinandersetzungen an. Auch die Spione, die sich in ihren eigenen Reihen aufhalten, vielleicht genau ihre Freunde sind? , machen ihr das Leben nicht leichter. Dabei ist es ihr Ziel, eben dieses Leben der Bevölkerung sicherer zu machen. Und das ist auch bitter nötig. Banden. Drogen gefährden die Bewohner. Die Jagd nach den Drahtziehern beginnt …

Charaktere

Danak als Charakter habe ich schnell ins Herz geschlossen. Einfach weil sie Logisch und real war. Nicht überdreht nicht zu übermächtig und auch weit davon entfernt gerne in diese nervigen Schrei-Charakter oder Schwaches-Frauchen hineinzurutschen. Sie ist ein Kämpfer und darin sit sie gut, ohne aber den realen und greifbaren Aspekt zu verlieren.
Auch die anderen Menschen und Nicht-Menschen sind toll beschreiben und glänzen durch Charaktere, die sich von der Masse abheben.

Schreibstil

Der Sprachliche Stil hat mich von Anfang an sehr begeistert. Direkt. Schnörkellos. Genau wie ich es von solchen Kämpfern auch erwarten würde. Gleichzeitig passt der ganze Stil perfekt in diese Welt. Immer wieder passiert etwas Neues und man ist einfach gefangen von Danak. Dabei stellt sich der Leser auch die Fragen, die auch Danak auf die Probe stellen.

Meinung

Ich war ehrlich, Anfangs wusste ich noch nicht ganz wie ich das Buch einordnen soll. Die NINRAGON-Trilogie war mir persönlich genauso neu wie der Autor selbst. Doch ich liebe es mir neue Bücher vorzunehmen und mich von neuen und mir unbekannten Autoren in ihre Welt entführen zu lassen. Und was soll ich sagen. Ich liebte jede Seite. Kein Wort das im Klappentext versprochen wird, ist zuviel. Eher sogar zu wenig um dieses tolle Buch zu beschreiben. Es passiert so viel, ohne das man den Überblick verliert. Gleichzeitig diese tollen Charakter und Danak ich liebe sie einfach. Sie ist ein toller Charakter. Die Kampfszenen haben mir genauso gut gefallen. Für Fantasy-Leser die einmal Abstand von den üblichen Charakteren gewinnen wollen, ist dieses Buch mehr als zu zu empfehlen.


0