style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Der Look

Bild von Hanna134

Titel: Der Look
Reihe: Bisher ein Einzelband
Autor/in Sophia Bennett
Verlag: Chicken House
Preis: EUR 14,99
Seiten: 384
Einband: Gebunden
ISBN: 978-3-551-52045-6
Inhalt:
Das kann nur ein Perverser sein, aber bestimmt kein
Echter Modelscout! Schliesslich hat er Ted angesprochen
Und ihr seine Visitenkarte in die Hand gedrückt. Ted,
die flache Bohnenstange mit der buschigen Monobraue
und der Vogelnestfrisur. Und ausgerechnet sie soll
„den Look“ haben? Dabei sieht doch ihre Schwester Ava
wie ein Filmstar aus. Trotzdem macht Ted einen Termin
mit der Modelagentur. Denn Ava besteht darauf-
und Ava ist krank. Und Ted würde alles tun, damit
Ava sich besser fühlt.

Die Charaktere: Die Charaktere haben mir super gefallen. Zum einen ist da natürlich Ted, die Hauptfigur. Als sie von dem Modelscout angesprochen wird, weiss sie gar nicht richtig, was sie sagen soll und ist total geflasht, was sie mir natürlich sympathisch macht. Ted findet sich nicht so hübsch, sie ist auch nicht die typische Schönheitskönigin, aber auf dem zweiten Blick erkennt man, dass sie eigentlich doch ein Aussehen hat. Als Ted erfährt, dass ihre Schwester krank ist, bricht für sie eine Welt zusammen. Wegen Avas Willen geht sie zur Model-Agentur und wird sogar entdeckt.
Ava, ihre Schwester sieht schon eher wie ein Model aus. Ava ist krank. Aber davon lässt sie sich nicht unterkriegen und kämpft. Ava ist eigentlich die typische Schoolqueen; beliebt, freundlich, hüsch, sportlich und talentiert. Man merkt, dass Ted Ava sich zum Vorbild nimmt.
Da sich die Geschichte grösstenteils um die beiden Schwestern dreht, habe ich jetzt nur diese näher vorgestellt.

Schreibstil: Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Ted erzählt. Deshalb bekommt man auch ihre Gefühle zu Gesicht, was ich sehr schön finde. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Schon nach den ersten paar Seiten fühlt man sich in der Geschichte wohl.
Meine Meinung: Drei Buchstaben: WOW. Ich hatte eigentlich keine grossen Erwartungen, ausser dass es wohl darum geht, dass eine Schwester die andere überredet, an ein Casting zu gehen, entdeckt und über Nacht zu internationalen Topmodel wird. )Zum Glück habe ich mir vorher keine ReZis von anderen Bücherblogs oder Booktuber reingezogen, sonst hätte das wahrscheinlich meine Erwartungen nach oben geschraubt.) Aber es war viel mehr als das. Ted, die eigentlich noch kein grosses Selbstbewusstsein hat, wird von einem Model-Scout entdeckt und bei der Modelagentur Model City (eigentlich hätte ich mir einen etwas kreativeren Namen gewünscht, aber das ist ja nur ein kleines Detail) aufgenommen, und von da an rennt sie jeden Morgen in den Sommerferien zu Go-Sees und Castings. Als für eine Weile in ihrem Model-Leben flaute herrscht, ist sie drauf und dran, das Modeln an den Nagel zu hängen. Doch dann trifft sie Tina di Giagga. Tina engagiert für Ted die wichtigsten Castings und Go-Sees vor allen angesagtesten Designer, so dass Ted wirklich zu einem total angefragten Model werden könnte. Aber es ist nicht immer alles Gold, was glänzt. Tina’s verrückter Charakter ist eine Fassade. Darauf gehe ich jetzt nicht mehr weiter ein, da ich euch sonst einen Teil der Geschichte spoilern würde. Nur noch so viel dazu: der Hintergrund der Welt von Mode und Models ist krass. Aber in dem Buch geht es ja nicht nur um Fashion&Beauty. Es geht auch um die Beziehung zwischen Ava und Ted. Dadurch, dass Ave eben krank ist, hat das Buch auch Tiefgrund, und regt zum Nachdenken an. Als Ava ihre Haare verliert, geht Ted mit ihr zum Friseur. Und da hat die Autorin eine Stelle geschaffen, die ich nie erwartet hätte, die einfach genial ist. Die zeigt, das Ted und Ava einfach super Schwestern sind, die immer zusammen halten. Wenn ihr jetzt denkt: „Na und, Ted hält Ava einfach die Hand und spricht ihr beruhigend zu“, liegt ihr falsch. Dann solltet ihr euch vom Gegenteil überzeugen und das Buch lesen. Das Buch hat auch einige überraschende Wendungen, die ich jetzt nicht einfach so hätte voraussagen können. Es gibt in dem Buch auch noch zwei Liebesgeschichten: eine von Ava, die ein Meisterwerk ist. Denn obwohl ihr Freund zu ihr hält, da sie ja krank ist, lässt es die Autorin nicht so Hollywood-Kitsch-mässig aussehen, sondern spielt die Lovestory eher im Hintergrund ab. Dann gibt es noch die von Ted. Dafür muss ich leider, leider ein Minus machen. Denn die Romanze von der Hauptfigur hat ihren Start erst gegen Ende der Geschichte, was die Liebe von ihr eher etwas gezwungen aussehen lässt. Ich hätte mir gewünscht, dass es danach noch ein paar Kapitel mehr zu lesen gäbe. Trotzdem ein echtes Must-Read, was man gerne im Bücherregal stehen hat, weil man an die vielen schönen Momente von Ava und Ted zurückdenken kann und immer wieder gerne reinliest. Ein grosses Lob an die Autorin! Könnte sich auch gut als Film drehen lassen, also wenn es das Buch als Film gäbe, ich würde ihn AUF JEDEN FALL schauen.
Fazit: Eine berührende Story, die nicht nur mit Fashion, Beauty und Entertainment glänzt. Dadurch, dass die Charaktere (besonders Ava) mit diversen Berühmtheiten verglichen werden, kann man sich das Ganze auch bildlich vorstellen. Der Zusammenhalt der beiden Schwestern und Avas Krankheit verleiht dem Buch Tiefgrund. Ich hätte mir gewünscht, das es entweder noch ein paar Kapitel zu Teds Romanze zu lesen geben würde, oder dass Teds Romanze früher zu lesen gibt. Lange Rede, kurzer Sinn: eine absolute Empfehlung! Von mir gibt es viereinhalb von fünf Sternen.
<3 <3 <3 <3 <


0