style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Pfauentanz - Sharon Maas

Bild von Blossom_Dream

Inhalt

Pfauentanz von Sharon Maas handelt von Rita, die ihre Kindheit und Jugend in Georgetown verbringt, bis sie sich nach Jahren der Demütigung durch ihre Stiefmutter sowie ihre Schwester entschließt nach Indien zu gehen, um ihre Wurzeln und Vorfahren zu suchen. Parallel dazu werden noch zwei weitere, aber kürzere Lebenspassagen erzählt: einmal von Kamal, der in einem indischen Palast aufwächst und von Asha, die verkauft wird. Alle Drei haben scheinbar nichts miteinander zu tun, doch am Schluss fügen sich die Schicksale unter den tragischen Umständen von Kinderprostitution in Bombay zusammen.

Meinung

Aufgrund des Schreibstils und auch der Tagebucheinträge lernt man Rita während des Lesens sehr genau kennen. Etwas irritierend ist am Anfang, dass Geschichten von drei Personen erzählt werden, die auf den ersten Blick scheinbar nichts miteinander zu tun haben. Erst relativ am Ende fügen sich die Schicksale zusammen. Im ganzen Buch werden individuelle aber auch soziale Probleme angesprochen: von Liebeskummer über eine egoistische Stiefmutter und der Hassliebe zwischen Schwestern bis hin zu Kinderprostitution. Gerade am Schluss habe ich das Buch mit einer Mischung aus Schock und Hoffen auf einmal durchgelesen!

Kritik

Etwas schade fand ich, dass sich die Handlung vom Anfang bis zur Mitte lange zieht; die Geschehnisse sind interessant, aber nicht besonders spannend; die Gefühle der Protagonisten stehen im Mittelpunkt. Am Schluss überschlagen sich die Ereignisse verhältnismäßig schnell; es passiert sehr viel und im Gegensatz zum Anfang wird alles zügig abgehandelt, obwohl es sich gerade hier um die - meiner Meinung nach - wichtigsten und auch berührendsten Momente und Geschehnisse handelt. Außerdem hatte ich nach der Beschreibung erwartet, dass das Buch hauptsächlich in Indien spielt, was allerdings nicht stimmt.

Fazit

Ein Buch für Leute, die gerne sich erst spät(er) zusammenfindende Parallelgeschichten lesen, Ausdauer beim Lesen haben und Interesse an ernsten Problemen des Lebens haben!


0