style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Einfach nur süß!

Bild von Buechermaedchen

Inhalt:
Nach der Scheidung ihrer Eltern ziehen der neunjährige Jared, sein Zwillingsbruder Simon und seine ältere Schwester Mallory mit ihrer Mutter in das alte Haus ihrer Großtante. Es ist ein sehr altes, verwinkeltes Haus, das scheinbar voller Geheimnisse steckt. Denn tagtäglich geschehen unerklärbare Dinge, die aber immer Jared in die Schuhe geschoben werden. Also macht sich der Junge auf die Suche. Und er stößt - er kann seinen Augen kaum trauen - auf die versteckte Bibliothek von Arthur Spiderwick.
Arthur hat der Nachwelt ein Rätsel hinterlassen, dessen Lösung Jared zu einer Kammer führt, in der Spiderwicks Handbuch der magischen Geschöpfe aufbewahrt liegt. Nachdem er es aufmerksam studiert hat, ist sich Jared sicher, dass die merkwürdigen Vorkommnisse im Haus nur von einem Kobold verursacht worden sein können. Er stellt eine Falle auf, und - was er damit fängt ist einfach unglaublich: Ein Wichtelmännchen namens Thimbletack …

Meine Meinung:
Der erste Eindruck war überragend. Am Anfang findet man einen "Brief" der Autorin, zusammen mit einem Brief der Grace-Kinder. Sofort hat man das Gefühl, als wäre alles, was in dem Buch passiert, wirklich geschehen.
Im Laufe der Handlung wird man vor immer mehr Rätsel gestellt. Ich für meinen Teil habe zusammen mit Jared richtig mitgefiebert!
Die Auflösung war leider keine sonderlich große Überraschung. So in der Art hatte ich es auch erwartet.
Die Protagonisten sind ziemlich unterschiedlich und jeder auf seine Weise besonders.
Die Stärken liegen auf jeden Fall in der Ausarbeitung der Charaktere. Man kommt schließlich, wenn man die Zeichnungen abzieht, auf vielleicht gerade mal 100 Seiten reinem Text - wahrscheinlich sogar weniger - und da alle Personen lebendig erscheinen zu lassen, ist wirklich eine Kunst.
Die Schwächen liegen ein wenig in der Auflösung. Hier hätte ich mir noch eine Wendung erhofft!
Der Schreibstil ist fesselnd und vor allem flüssig lesbar. Ich musste oft lachen, weil die ganze Handlung auf eine wirklich amüsante Art beschrieben wird.
Das Cover und die Illustrationen sind unglaublich schön! Wieder mal habe ich hier gemerkt, warum ich Kinderbücher so sehr liebe. Es finden sich sogar über 20 ganzseitige Illustrationen in dem Buch, die allesamt mit Liebe zum Detail ausgearbeitet wurden.

Fazit:
Mich konnte dieses kleine, feine Buch sehr gut unterhalten! Ich habe mitgefiebert und mich auch ein bisschen in die schönen Illustrationen verliebt. Außerdem denke ich, dass das Buch für ein Kinderbuch die perfekte Länge hat. Man kann entspannt jeden Abend eins der 7 Kapitel vorlesen, ohne dass das Kind am Ende nicht mehr weiß, was am Anfang geschehen ist. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil und vergebe

4,5 von 5 Sternchen!

Buechermaedchen
http://www.buechermaedchen.de/


0