style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Einfach zauberhaft

Bild von Anni-chan

Mein Herz zwischen den Zeilen

Gelesen auf: Deutsch

Cover:

Das Cover zeigt zwei Hälften von Spielkarten. Eine Dame und ein König. In der Mitte gehen die Hälften ineinanderüber. Es soll die Grenze zwischen den Welten darstellen, die in der Geschichte zu überwinden versucht wird. Mir gefällt die deutsche Version von dem Cover viel besser, als die englische Version, wo ein Mädchen kopfüber auf ihrem Bett liegt und in dem Buch liest. Das Cover war der eigentliche Grund, wieso ich mir dieses Buch in deutscher Sprache gekauft habe.

Klappentext:

»Hilf mir« - Deliah kann es kaum fassen, als sie diese Nachricht in ihrem Lieblingsbuch findet. Offensichtlich hat Oliver, der umwerfend gut aussehende Prinz der Geschichte, die Bitte speziell für sie hinterlassen. Und tatsächlich: Schnell stellen die beiden fest, dass sie über die Grenzen der Buchseiten hinweg miteinander sprechen können. Doch das reicht ihnen schon bald nicht mehr aus. Oliver ist schon lange genervt von seinem Märchen, das er immer wieder durchspielen muss, sobald ein Leser das Buch aufschlägt. Und er findet Gefallen an Deliah, die so anders ist als die langweilige Prinzessin Seraphima, die er sonst immer küssen muss. Da ist es doch klar, dass er endlich zu ihr will! Und Deliah: Die hat sich längst Hals über Kopf in ihren Märchenprinzen verliebt. Und ist begeistert von der Idee, Oliver aus dem Buch herauszuholen. Doch wie können die beiden es schaffen, die Grenzen zwischen ihren so unterschiedlichen Welten zu überwinden? Zusammen mit ihrer Tochter Samantha hat die bekannte Bestseller-Autorin Jodi Picoult einen Liebesroman geschrieben - mitreißend, märchenhaft, unwiderstehlich!

Charaktere:

Delilah:
Delilah ist die fünfzehnjährige Protagonistin des Buches. Sie sagt von sich selbst, dass sie sonderbar ist und hat auch nur eine Freundin. In der Schule wird sie gemieden, da sie der Kapitänin der Cheerleader-Mannschaft ein Jahr vor Handlungsbeginn die Kniescheibe zertrümmert hat. Sie lebt bei ihrer Mutter, die hart arbeiten muss, weil ihr Mann, Delilahs Vater, sie verlassen und inzwischen eine neue Familie hat. In der Schulbibliothek findet Delilah zwischen Sachbüchern ein altes Märchenbuch, dass sie von da an, immer wieder ausleiht und immer wieder liest.

Auf Seite 43 passiert etwas, was sie sich nie zu träumen gewagt hätte. Eine der Figuren, Prinz Oliver persönlich, spricht mit ihr und stellt sie vor eine schier unmögliche Aufgabe...

Oliver:
Oliver ist der männliche Protagonist des Buches und gleichzeitig in 'Mein Herz zwischen den Zeilen', einem Märchenbuch, dass Delilah über alles liebt. Oliver spielt den Prinzen in einer Geschichte, die ihm schon zu den Ohren raus kommt und die immer damit endet, dass er die Prinzessin Seraphima heiratet, obwohl er sie nicht liebt. Alles, was er sich wünscht, ist endlich aus diesem verdammten Buch rauszukommen und als er auf Seite 43, der einzigen Seite, auf der nur er alleine vorkommt, Delilah sieht, die ihn hören kann, sieht es endlich ein Licht am Ende des Tunnels. Niemand konnte ihn je hören, aber Delilah ist anders und das ist seine große Hoffnung, ihn aus der Geschichte herauszuholen.

Handlung:

Delilah liebt 'Mein Herz zwischen den Zeilen', das alte Märchenbuch aus der Schulbibliothek. Sie liebt die Geschichte von Prinz Oliver, der auszieht, um Prinzessin Seraphima zu retten. Sie liebt das Happy End. Oliver nicht. Seitdem er denken kann, sitzt er in dieser Geschichte fest. Er hasst es, immer diese Handlung zu wiederholen, die Prinzessin zu küssen, da er sie nicht liebt und will einfach nur raus. Immer, wenn das Buch aufgeschlagen wird, geht die Geschichte wieder von vorne los und niemand der handelnden Personen kann etwas dagegen tun, doch Oliver versucht es. Er ritzt eine Nachricht in den Felsen, den er auf Seite 43 erklimmt und hofft, dass Delilah sie findet. Sie tut es und die Beiden finden heraus, dass sie sich durch die Seiten des Buches hinweg unterhalten können...

Fazit:

Einfach nur zauberhaft. Mir wurde dieses Buch von meiner ABF empfohlen, die es selbst noch nicht gelesen hatte. Trotzdem vertraute ich ihr und wurde nicht enttäuscht. Dieses Buch ist alles, was man sich als begeisterte Leserin wünscht. Wer träumt den nicht davon, seinen Märchenprinzen aus einem Buch herauszuzaubern?

5/5 Sterne


0