style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Herz aus Glas von Kathrin Lange

Bild von Dini98

Inhalt:

Juli wird von ihrem Vater überredet die Ferien bei Bekannten auf einem riesigen Anwesen auf der Insel Martha’s Vineyard zu verbringen. Dort soll Juli sich um den suizidgefährdeten David kümmern, dessen Verlobte kürzlich bei einem Unfall verunglückt ist. Sie ist wenig begeistert davon, vor allem, weil ihr David mit so viel Kälte und Unfreundlichkeit begegnet. Aber trotz allem kann Juli nicht verhindern, dass sie sich zu ihm hingezogen fühlt.

Doch auf dem Anwesen gehen seltsame Dinge vor sich und plötzlich gerät Juli in Lebensgefahr.

Mein Kurzkommentar: Ein tolles Jugendbuch, in dem mehr steckt, als man auf den ersten Blick erwartet.

Meine Meinung:

Auch wenn das Buch dank dem fliederfarbenen Cover und dem Titel wie ein kitschiger Liebesroman wirkt, der Eindruck täuscht. In diesem Roman stecken eine spannende und mysteriöse Geschichte, ein alter Fluch und so manches Geheimnis.

Das alles geschrieben mit einem angenehmen Schreibstil, der sich schön flüssig liest. Auch wenn das Buch einen relativ großen Umfang von über 400 Seiten hat, ist man schnell damit durch, weil die Autorin glücklicherweise immer schnell auf den Punkt kommt und nicht unnötig viel beschreibt.

Mit Juli konnte ich mich von Anfang an ganz gut identifizieren, auch wenn es manchmal ganz schön genervt hat, wenn sie wieder das Heulen angefangen hat. David hingegen war immer sehr abwesend und schwer einzuschätzen, doch nach dem, was ihm (oder besser gesagt seiner Verlobten) geschehen ist, hat man ihn und sein Verhalten gut verstanden. Die übrigen Charaktere hatten ihre Eigenheiten ohne überspitzt zu sein, sie waren also genau richtig.

Insgesamt hat mich das Buch positiv überrascht und ich freue mich schon auf den nächsten Teil diese Trilogie.


0