style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Zwei Selen = Hybride!

Bild von Buchgeflüster

>>Der Inhalt<<
Eva und Addie waren einmal wie alle anderen: Zwei
Seelen in einem Körper, über den sie abwechselnd
die Kontrolle übernahmen. Doch als sie älter wurden,
wuchsen mit ihnen die Befürchtungen – eben doch
nicht normal zu sein. Denn im Kindesalter hätte eine
Seele verschwinden müssen. Die dauerhafte Existenz
von zwei Seelen in einem Körper wird nämlich als
gefährlich angesehen. Als Addie schließlich doch die
vollständige Kontrolle übernimmt, scheint alles gerettet.
Niemand außer ihr aber weiß, dass Eva immer noch
lebt – gefangen in dem Körper, den ihre Schwester
kontrolliert. Als die beiden herausfinden, dass es
für Eva doch noch eine Chance gäbe, wieder an die
Oberfläche zu kommen, riskieren sie alles dafür …

>>Der Anfang<<
Addie und ich wurden in denselben Körper geboren. Die
Geisterfinger unserer Seelen waren miteinander verfloch-
ten, noch ehe wir den ersten Atemzug machten. Unsere ers-
ten gemeinsamen Jahre waren auch unsere glücklichsten.
Dann kamen die Sorgen – die aufeinandergepressten Lip-
pen unserer Eltern, das Stirnrunzeln unserer Vorschulleh-
rerin, die Frage, die alle flüsterten, wenn sie dachten, wir
könnten sie nicht hören. Warum finden sie keinen Frieden?

>>Meine Meinung<<
Twin Souls – Die Verbotene war mein Auftakt in 2014 und ich muss sagen, ich hätte mit keinem besseren Buch beginnen können. Natürlich gibt es bessere Bücher als dieses, aber wenn ich daran denke das zweite Buch des Jahres vor dem ersten gelesen zu haben, dann schüttelt es mich.. Also, auf jeden Fall kann ich Kat Zhang nur loben! Denn ihr Debütroman über eine Gesellschaft in der Hybride, das sind Menschen die keinen Frieden finden (d.h. die rezessive Seele verschwindet nicht), eingesammelt und entsorgt werden war wirklich grandios. Ich habe das Buch verschlungen, konnte es kaum aus der Hand legen und habe es innerhalb von zwei Tagen fertiglesen können.
Allerdings weiß ich nicht, was in den zwei nächsten Teilen passieren soll.. Denn Die Verbotene war wirklich gut in sich selbst abgeschlossen, es gab keinen Cliffhanger und das Ende war stimmig.
Was ich gut fand, war dass die Geschichte nur aus der Sicht von Eva, der schwächeren Seele, erzählt wurde. Ein Gemisch aus Eva und Addie hätte mich wohl ziemlich durcheinander gebracht ;)

5 von 5 Punkten für diesen schönen Jahresauftakt


0