style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

High Love

Bild von bell.me

Inhalt: In dem Buch High Love von Madlen Ottenschläger, geht es um die Junge Manja. Nach den Sommerferien trifft Manja auf die coole Kati. Endlich wird ihr Beachtung geschenkt und wird auf die Partys der coolen und angesagten Leute eingeladen. Noch dazu hat sie Moritz kennengelernt, einer von Katis Kumpels der ihr den Kopf verdreht. Doch dabei muss sie ihre bis dahin beste Freundin Sophie anlügen, die für den plötzlichen Lebenswandel von Manja kein Verständnis hat. Ich kann mich ein wenig an das Buch "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo". Nicht von der Geschichte sondern einfach von dem Fazit her, das man daraus Schließen kann. Das Thema Drogen bei Jugendlichen und Kinder wird deutlich angesprochen (was ich besonders gut finde) und in einer spannenden und fesselnden und außergewöhnlichen Geschichte verpackt, wie ich sie noch nie gelesen habe. Die Leseprobe (solltet auch mal reinschauen) habe ich innerhalb eines Abends durch, da ich wissen musste wie es wohl mit Manja weitergeht (NERVENKITZEL). Die Geschichte ist sehr realistisch Geschrieben und sehr schön Recherchiert, ich konnte mich in die Rolle reinversetzten. Nicht identifizieren, aber gut reinversetzen. LESEN ECHT GUT !


0