style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Schneekristallforscher

Bild von Elfenwind

6 eckig- 6 Strahlig-wie nennt man eigentlich die Form, die Schneeflocken besitzen? Kristalle, einzigartig, vergänglich, kurzlebig und doch wunderschön und faszinierend. Diese Schönheit, das ist es wohl, was auch Wilson Bentley dazu antreibt, Schneeflocken zu Photographien.
In seinem Dorf wird er deswegen gemieden, er sei ein Sonderling, so sagen die Leute. Er ist halt anders, ein Träumer. Was empfindet die junge Lehrerin wohl für ihn?
Das Buch ist ein Kleinod. Ein kleines samtig blaues Kunstwerk mit einer wundervollen Gestaltung. Die Geschichte ist in recht großer Schrift verfasst. Ich empfand das Lesen als fantasievoll, wunderschön. Es ist ein perfektes Weihnachtsbuch, mit einer rührenden Geschichte, ein wenig verträumt, ein wenig Liebe, ein wenig Hoffnung, ein wenig Ehrgeiz und im Mittelpunkt filigrane >Kunstwerke aus gefrorenem Wasser- Schneeflocken.
Mir gefiel auch, dass es eingestreute wissenschaftliche Details zu den Schneekristallen gab. Ich finde es ist ein ruhiges Buch, das zum entspannten Lesen einlädt. Gerade wenn draußen der Schneelautlos fällt und die Welt einhüllt in eine weiße Puderzuckerlandschaft wird es so richtig schön, das Buch zu lesen und sich aus dem Alltag wegzuträumen.
Ein wunderschönes kleines Weihnachtsgeschenk für Träumer, Schneeforscher und Bücherliebhaber.
Titus Müller
„ Schneekristallforscher“
2013
Adeo Verlag ( random House)


0