style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Letzter Band vor dem Grande Finale...

Bild von Cynder

Rose hat es nicht geschafft, Dimitri zu pfählen. Sie befindet sich wieder in der Akademie, wo sie endlich ihre offizielle Wächterprüfung ablegt. Doch während das Leben hier normal weiterzulaufen scheint, ist Dimitri auf der Suche nach ihr, um sie endlich zu töten.
Rose gibt jedoch nicht auf und hofft noch immer, einen Weg zu finden, um ihn wieder zurückzuverwandeln. Schließlich erfährt sie von dem Gerücht, Victor Dashkovs Bruder hätte einst einen Strigoi zurückverwandelt. Um den jedoch zu kontaktieren, muss sie erst Victor selbst aus dem Gefängnis befreien...

Die Kapitel umfassen meistens rund 15 Seiten, Ausnahmen sind aber selbstverständlich vorhanden. Die Schrift ist zwar etwas klein, aber dennoch nicht unangenehm. Die Absätze sind gut gesetzt und erleichtern das Lesen.
Die Geschichte ist aus Rose' Sicht erzählt, wie eigentlich immer. Sie hat im vorherigen Band eine enorme Wandlung durchgemacht, die man auch hier bemerkt. Das Dhampir-Mädchen ist noch immer energisch, jedoch hat sie einen Teil ihrer Frechheit verloren und ist eindeutig reifer. So etwas bei Büchern zu merken ist immer interessant, da sich die Perspektive einer Person so gleich mal stark ändern kann. Trotz allem ist sie noch sie selbst, es ist also nicht so, als wäre sie eine komplett andere. Wirklich sehr toll gemacht, genau die richtige "Portion" Veränderung, finde ich.
Wie im vorherigen Band geht es hier auch stark um Gefühle, aber wenn ich jetzt über den letzten Teil nachdenke, kommt sie mir hier weniger weinerlich vor. In Band 4 musste sie sich ja entscheiden, ob sie sich in eine Strigoi verwandeln lässt um mit Dimitri zusammen zu sein. Doch jetzt kämpft sie nicht nur um ihr Überleben, sondern klammert sich außerdem an die Hoffnung, ihren Geliebten zurückzuverwandeln, obwohl ihr alle einreden, dass es sinnlos ist. Das ist die Rose, die wir kennen.

Wir haben wieder die alte kämpferische Rose, die allerdings erwachsener geworden ist. Musste sie ja, denn neben ihrem eigenen persönlichen Chaos gibt es auch noch die königliche Welt der Moroi, in der sich so einiges tut. Rose wird benutzt, um ein Gesetz durchzubringen, was sie sich nicht gefallen lassen will - nicht mal von der Königin.
Tolle Fortsetzung, in der es diesmal wieder mehr um Verschwörungen geht. Ein wirklich gelungener Folgeband, der uns mit einem neugierig machenden Cliffhanger zurück lässt...


0