style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Xerubian

Bild von duceda

Inhalt:

„Gott würfelt nicht“, heißt es immer wieder. Als leidenschaftlicher Billard-Spieler braucht er das auch gar nicht … Die Begeisterung für dieses Spiel ist es aber, die ihn hin und wieder jegliche Vorsicht vergessen lässt. So löst er bei einem völlig misslungenen Stoß eine ungewollte Weltenmischung aus, durch welche die Bewohner des ansonsten recht unscheinbaren Planeten Xerubian den Teil einer fremden Welt sowie einen magischen Stein erhalten. Als dieser von einer geheimnisvollen schwarzen Gestalt gestohlen wird, beginnt für Inspektor Dalon von der Königlichen Polizei und seine Begleiter eine irrwitzige Jagd quer über ihren eigenwilligen Planeten. Was jedoch keiner von ihnen ahnt: Dieses Wesen führt sie direkt zu einem der sagenumwobensten Orte auf Xerubian.

Meine Meinung:

Der Einstieg in dieses Buch ist mir etwas schwergefallen, da die ersten Kapitel noch etwas langatmig waren. Dann hat sich die Spannung aber mit jeder Seite ein bisschen mehr gesteigert und gegen Ende konnte ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Xerubian ist eine nicht ganz alltägliche Fantasygeschichte in einer genauso wenig normalen Welt, in der die Protagonisten auf ihrer Reise dem ein oder anderen komischen Geschöpf begegnen und auch an lustigen und skurrilen Dialogen, Namen, Sprüchen und Dialekten fehlt es nicht. Was ich richtig toll fand war, dass dies mal ein Fantasybuch ganz ohne Blutvergießen und brutale Kämpfe ist. Der ein oder andere bekommt schon mal einen Schlag auf den Kopf oder ähnliches, aber es ist toll mal ein Buch von einer Welt zu lesen, die scheinbar ganz ohne Kämpfe auskommt. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, Dalon und seine Begleiter auf ihrer spannenden Reise quer durch Xerubian zu begleiten, die wirklich ein viel größeres Abenteuer war als der tägliche Flug ins Büro. Sie waren alle tolle Charaktere, mit ihrem Witz der auch in heiklen Situationen immer ein Schmunzeln auf mein Gesicht zauberte und vor allem die Drachen muss man einfach mögen, mit ihren vielen Sprüchen, ihrem Witz und ihrer Tollpatschigkeit.

Eine klare Empfehlung für alle Fantasyfans, die nicht immer brutale Kämpfe brauchen!


0