style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Guter Abschluss der 2. Staffel.

Bild von Cynder

Nachdem der DonnerClan von eine Horde Dachse angegriffen wurde, müsse die Krieger den Clan nun neu aufbauen. Das gelingt ziemlich gut, denn es scheint so, als wäre wieder Frieden eingekehrt. Doch der Schein trügt: Sturmpelz und Bach, die inzwischen auch am See-Territorium angelangt sind, bekommen Schwierigkeiten, da sie keine der Clans richtig angehören.
Und der DonnerClan hat sowieso schon genug Probleme. Rußpelz ist tot und Feuerstern hat noch immer keinen Zweiten Anführer gewählt. Brombeerkralle sieht seine Chance und versucht alles, um diese Rang zu erlangen. In seinen Träumen trainiert er mit seinem Vater Tigerstern und seinem Halbbruder Habichtfrost. Doch schließlich entwickeln die einen grausame Plan, der die Zukunft aller Clans zu verändern droht...

FAZIT
Ich fand den Abschlussband wirklich gut.
Es gibt weniger Handlungsstränge, die jedoch besser behandelt werden, und durch diverse Wenden immer wieder überraschen.
Das Buch hat mir besser gefallen als sein Vorgänger, und das Ende war wirklich eine Szene, die über die Zukunft der Clans entschieden hat. Insgesamt war es wirklich interessant, weshalb ich nicht lange gebraucht habe, um es zu lesen - doch am Ende habe ich es wirklich schon verschlungen.
Ein toller Abschluss für die zweite Staffel, ein Muss für jeden Fan!


0