style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Shy Boy

Bild von SonjaB

Monty Roberts ist der bekannte Pferdeflüsterer, der seinen Namen auch verdient. Er hat den Umgang mit Pferden von Grund auf reformiert. Endlich gibt es keine Gewalt mehr beim Zureiten.

In diesem Buch geht es nun um ein Kapitel, was Monty in seinem ersten Buch noch nicht angesprochen hatte, weil er der Meinung war, dass man ihn auslachen würde, wenn er schon damals damit angekommen wäre. Schließlich war es ihm so ergangen, als er zum ersten Mal vor vielen Jahren davon berichtet hatte, was ihm gelungen war: Die Kontaktaufnahme und das Reiten eines völlig wilden Mustangs - ohne jegliche Gewalt und in einer kaum zu glaubenden Geschwindigkeit. Nun, nachdem er sah, dass man ihn und seine Methoden ernst nimmt und respektiert, traute er sich, die Geschichte öffentlich zu machen. Und er wiederholte sie, wobei ihn ein Team von Fotografen und Kameraleuten begleitete, um alles zu dokumentieren.

Und wieder gelang es ihm. Er trennte Shy Boy von seiner Herde und begann mit ihm in der freien Prärie das Join Up, seine Methode der Kommunikation mit den Pferden. Und Shy Boy reagierte darauf. Aus freien Stücken akzeptierte er plötzlich das Anfassen, das Anbinden, den Sattel - und sogar das Reiten.

Dieses Buch ist wundervoll zu lesen, denn es ist sehr herzlich und liebevoll geschrieben. Man merkt Monty an, wie sehr er Pferde liebt und versteht - und auch alle anderen Wesen respektiert. Dazu kommen eine Vielzahl wunderschöner Fotos. Ein Buch, das ich nur jedem ans Herz legen kann, denn auch ohne mit Pferden zu arbeiten, kann man viel daraus lernen: Den Respekt vor anderen Lebewesen!


0