style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Night School 02. Der den Zweifel sät

Bild von Brine

Allgemeine Infos:
Autor: C.J. Daugherty
Verlag: Oetinger
Preis: 17,95 EUR
Seitenzahl: 421

Inhalt:

Ohne große einleitende Worte wird man als Leser quasi direkt mitten ins Geschehen geworfen.
Allie ist während der Ferien Zuhause bei ihren Eltern in London. Doch auch dort ist sie scheinbar vor Nathaniels Leuten nicht sicher.
An einem Abend wird sie von merkwürdigen Männern in Anzügen verfolgt. Nur aufgrund ihrer Schnelligkeit und Geschicklichkeit kann Allie sich jedoch in Sicherheit bringen und sogar noch Isabelle um Hilfe bitten.
Bevor die Männer sie doch noch erwischen, wird Allie von Rachels Dad, Mr. Patel, gerettet. Die restlichen Ferien vor Rückkehr nach Cimmeria, verbringt Allie dann bei Rachels Familie.
Gemeinsam kehren die Beiden nach Cimmeria zurück und finden dort immer noch Spuren des Brandes vor und erkennen wir sehr die Schule doch in Mitleidenschaft gezogen wurde.
Vor Beginn des Herbsttrimesters tragen alle bereits schon auf Cimmeria anwesenden Schüler dazu bei, dass die Schule wieder ihren alten Glanz zurückerhält und versuchen, vor allem in der Bibliothek, zu retten was zu retten ist.
Zum Schulbeginn erfährt Allie dann überraschenderweise, die für sie sehr erfreuliche, Nachricht, dass sie dank Isabelle ohne weitere Aufnahmeprüfungen an der Night School teilnehmen wird. Von nun beginnt für Allie ein neues Leben auf Cimmeria…

Im Laufe der Geschichte wird Allie nach und nach von ihrer Vergangenheit eingeholt und es tauchen Personen auf, die entweder bereits vor längerem aus Allies Leben verschwunden waren oder bisher überhaupt keine Rolle gespielt haben.
All dies führt Allie immer und immer wieder zu der Frage: Wem kam sie auf Cimmeria wirklich trauen…

Eigene Meinung:

Wie auch bereits der erste Band der Night School Reihe ist auch dieser zweite Teil sehr flüssig und verständlich geschrieben. Ich selbst hab das Buch in einem Tag durchgelesen.
Die Protagonisten werden erneut anschaulich dargestellt und man lernt einige auch besser kennen. Bei manchen Personen kann man jedoch auch weiterhin nur erahnen was sich wirklich hinter all den Worten oder dem merkwürdigem Verhalten verbirgt.
Dadurch, dass immer nur aus Allies Sicht geschrieben wird, ist man als Leser bezüglich den anderen Personen ansonsten genauso schlau wie Allie selbst. Trotzdem konnte ich Allies Verhalten manchmal nicht nachvollziehen. Mir war es teilweise unbegreiflich warum sie einerseits ihr Vertrauen in manche Personen, meiner Ansicht nach vor allem ohne ersichtlichen Grund verliert und auf der anderen Seite Anderen ihr vollstes Vertrauen entgegenbringt. Die Beweggründe hinter ihrem Handeln erschienen mir nicht immer klar und ich hatte öfter das Bedürfnis Allie mal kräftig durchschütteln zu müssen, damit sie sich wieder erinnert wem sie wirklich vertrauen kann. Andererseits hatte ich auch das Gefühl, dass Allie sich selbst nicht immer versteht und vor allem einem großen Gefühlschaos ausgesetzt ist. Wenn man dann bedenkt, was zu dem noch alles über ihre Familie erfährt, ist ihre Verwirrung auch wieder durchaus nachvollziehbar.
Im Großen und Ganzen verhält Allie sich wohl wie ein durchschnittlicher Teenager, sodass sich auch die Zielgruppe mit ihr gut identifizieren können dürfte.

An Spannung oder Geheimnissen mangelt es natürlich auch nicht. Es wurde beim Lesen nie langweilig und die Handlung überraschte auch öfter mal durch neue Informationen und vor allem auch durch Allies Verhaltensweise.
Ich persönlich bin sehr gespannt, wie es mit Allie, Cimmeria und der Night School weitergeht. Insbesondere wer sich wirklich hinter manchen Charakteren verbirgt und wie sich die Protagonisten weiterentwickeln werden.


0