style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Drachenbrut

Bild von Anna_99

In dieser superspannenden und wirklich tollen Buchreihe geht es um Laurence! seinen Drachen Temeraine und den Krieg gegen Napoleon.

Laurence, etwa 30-35 Jahre alt, ist Kapitän auf einem kleinen KriegsSchiff. Gerade ist Krieg gegen Napoleon, und Laurence hat gerade eben erst ein französisches Schiff erobert. Doch die Mannschaft dieses Schiffes kämpfte ungewöhnlich hart, und bald darauf entdeckt Laurence und seine Mannschaft auch, wieso. Ein Drachenei, ein ziemlich großes, war an Bord. Die Korps, so nennt man die Leute der Luftwaffe, die Feuerreiter. Der Korp ist ziemlich verachtet, oftmals seltsame Leute, immer unter sich. Als Kriegswaffen sind die Drachen mit ihren Kapitänen und ihrer Mannschaft jedoch gern gesehen. Der Schiffsarzt, der eine kleine Schwäche für Drachen hat, erklärt, das Ei würde bald brechen, und der Drache entschlüpfen. Ein Schock für Laurence, das Festland erreichen sie niemals so schnell, besonders nicht, falls irgendwelche Franzosen in der Nähe sind. Und ein Drachenei ist eine wertvolle Fracht, schließlich hat es auch noch eine ungewöhnliche Färbung. Also wird ausgelost. Ein junger Matrose hat das Los gezogen, und er macht sich kundig in Sachen Drachen. Nicht jeder Drache lässt sich zähmen, man braucht von Anfang an seine Zuneigung, und muss ihn dann aufschirren. Am Tag des schlüpfens steht ein nervöser Kapitän, und ein ängstlicher Matrose vor dem Ei. Zusammen mit der restlichen Crew. Ein Geschirr für den Drachen steht bereit, genauso einen Topf voll Fleisch. Der Drache schlüpft, und beschnuppert erst mal alles. Der Matrose will ihn aufzäumen, aber Laurence, wer ein sehr aufopfernder Charakter ist, entschließt sich, das Schicksal eines Drachenreiters selbst zu wählen. Der neugierige Drache kann -wie alle Drachen - sprechen. Auch er wählt Laurence, und schon nach kurzer Zeit entwickelt sich eine Außergewöhnliche Freundschaft, getrieben von einem großen Hunger.

Das Buch ist echt genial, wenn auch manchmal etwas langwierig. Für alle, die kein Geschichte mögen, und welche, die Geschichte lieben. Für die, die Drachen mögen, oder Drachenmöger werden wollen.


0