style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Vollendet-Der Aufstand

Bild von Elfenwind

Endlich. Die Geschichte geht weiter. Es ist der zweite Teil also Achtung, evtl. Spoiler enthalten. Aber wer Band 1 noch nicht kennt, ihr sollte das Buch lesen, das ist unglaublich spannend und geht unter die Haut.
Connor versucht den alten Flughafen am Laufen zu halten, aber es ist schwierig, denn der Nachschub an Essen und Medikamenten kommt nicht mehr regelmäßig. Ebenso scheint es, dass immer weniger Jugendliche dort ankommen. Risa fühlt sich verlassen von Connor. Seit sie im Rollstuhl sitzt, hat sie einfach Schwierigkeiten zu Recht zu kommen. In der Welt außerhalb des Camps werden die Transplantate knapp, seit das Alter der Wandlung auf 17 Jahre gesenkt wurde. Aber was bedeutet das für den alten Flughafen und die Jugendlichen, die dort versteckt werden? Dann gibt es da noch Cam. Ein Junge ? Wer ist er? Welches Geheimnis trögt er in sich?

Ich fand, das ist eine Buchreihe, die es nur selten gibt. Dieser zweite Band ist noch besser als Band 1. Eigentlich kommt man als Leser nicht zur Ruhe, geschweige denn kann das Buch kaum aus der Hand legen. Ich empfehle also ein langes Lesewochenende einzuplanen.
So, nun aber. Was hat mich dermaßen begeistert?
Erstmals die Idee der Geschichte, die möchte ich nochmal aufgreifen, denn die wirkt auch nach dem Lesen immer noch nach. Wie kann man es zu lassen, sein Kind zwischen dem 13 -17 Lebensjahr nachträglich abzutreiben? Da grübelt man als Leser doch nach. Was ist das überhaupt für eine Gesellschaft, die Kinder so etwas antut? Kann man es Kindheit nennen, mit dem Bewusstsein zu leben, ab 13 Jahren besteht die Möglichkeit dass man „ umgewandelt“ wird? Wäre so etwas möglich? Vor allem, da dadurch wie im Buch beschrieben, immer Transplantate zur Verfügung ständen, für Krankheiten und Unfälle. Oder auch evtl. andere Dinge. Das ist eine Frage, die man sich als Leser stellen muss und ich denke ich weiß, wie die Antwort darauf lauten würde.
Da bekomme ich immer noch eine Gänsehaut. Das Buch ist ultraspannend geschrieben, aber es bietet auch einiges an Emotionen, die beim Leser auftauchen können. Vor allem hallt es nach, da grübelt man selbst noch einige Zeit drüber. Diesmal sind im Text auch Werbeanzeigen und Reportagen über die Wandlung abgedruckt. Propaganda… Alle Fiktion? Eine Art Endzeitszenario, das es nie geben wird? Oder doch eine Art von „ Jules Verne“… wer Weiß was die Zukunft bringt?
Beim Lesen spürte ich eine Art Sog, das Buch zog mich mit sich hinein in diese Welt, die so real wirkte. Cam.. wer ist das? Oder eher kann er er sein? Ich möchte nicht zu viel verraten, aber diese neue Entwicklung der Geschichte ist wirklich spannend. Hier fand ich mal, dass der Klappentext wirklich unheimlich neugierig macht auf das Buch.
Häppchenweise erfährt der Leser von Cam und dann dämmert einem die Erkenntnis.
Auch der Erzählstil ist eigen. Es wechselt jeweils die Perspektive zwischen den Hauptpersonen, aber gerade das ist spannend, weil man als Leser dann jeweils hautnah dabei ist.
Ich kann einfach nur noch sagen, ich finde, das ist ein Buch was man lesen muss, allein schon wegen des Themas…
Vollendet Der AUfstand
neal Shusterman
Sauerländer Verlag 2013
HC


0