style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Ein Held für Wondla

Bild von Elfenwind

Achtung es handelt sich hier um Band 2, so dass evtl. Spoiler vorhanden sind.

Eva Neun musste im Band aus ihrem Refugium fliehen und sich der neuen Außenwelt stellen. Hailey, ein Mensch wie sie, findet sie mit seinem Flugschiff und verspricht Eva und ihren außerirdischen Freund Wanderlin zu der Siedlung der Menschen zu bringen – „Neu Attica“. Eva hofft dort endlich ihr zuhause zu finden in der Gesellschaft von anderen Menschen. Neu Attica scheint das perfekte Paradies zu sein mit genetisch optimierten Menschen die nicht mehr normal altern. Doch dieses Paradies verbirgt ein Geheimnis – eines, das Eva, ihre Freunde und das was von der Erde noch übrig ist bedroht.

Was mir ganz besonders gut gefällt, sind die tollen Zeichnungen, die im Buch enthalten sind. Ich fand den Stil ein wenig Art Deco mäßig.

Diese leicht farbigen Illustrationen geben dem Leser eine tolle Orientierungshilfe, wie die ganzen Wesen aussehen könnten. Wirklich klasse sind auch das „orbonische Alphabet“ sowie die Landkarte von „ Orbona“.

Das Buch ist zwar recht dick, was Kinder evtl. abschrecken könnte, aber es bietet eine wirklich große Schrift und lässt sich so sehr gut lesen. Was mir als absolutes Highlight fehlte, war ein kleines Lesebändchen. Das wäre das I-Tüpfelchen.

Auch Erwachsene werden diese Geschichte lieben und vor allem in ein wirkliches Leseabenteuer abtauchen können. Der Autor hat mich schon mit seiner „ Spiderwicks“ Welt begeistert und auch Wondla ist wieder absolut gelungen.

Da dieses Buch der zweite Band ist, werden immer wieder kurze Rückblenden gegeben und für Leser, die evt mit diesem Buch anfangen, ist es dadurch durchaus verständlich in die Geschichte nachzuvollziehen. Besonders gelungen sind die Figuren, wie wirklich lebensecht wirken. Das Buch geht nicht zu sehr ins Detail, aber es wird trotzdem anschaulich beschrieben und ich denke es entspricht so einem wirklich guten Kinderbuch. Auch der Spannungsaufbau war gelungen, so dass auch erwachsene Leser gefesselt lesen.

Das Besondere an dieser Geschichte ist wie ich finde, eine Art neue Welt mit fantastischen Lebewesen, obwohl es in einer Art Zukunft der Erde spielt. Der Autor erfindet hier eine neue fantastische Welt, die einen Leser so ab 10 Jahren wirklich begeistert.

Tony DiTerlizzi
CBJ Verlag 2013
ein Held für Wondla

Band 1: Die Suche nach Wondla


0