style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Die Schwester der Zuckermacherin

Bild von tuet_tuet

Inhalt:

Juni 1665: Die junge Hannah hat endlich die Möglichkeit, das öde Dorfleben ihrer Kindheit zu verlassen und in das aufregende London zu ziehen, um dort ihrer Schwester Sarah in ihrem Laden für Zuckerwerk zu helfen. Doch dort ist bereits die Pest ausgebrochen und Sarah würde Hannah am liebsten sofort wieder nach Hause schicken. Dorthin will Hannah aber natürlich nicht zurück - vor allem, seitdem sie den Apothekerlehrling Tom kennengelernt und sich in ihn verliebt hat. Doch kann diese Liebe die immer näher rückende Pest überleben?

Meinung:

Das Buch ist sehr flüssig geschrieben. Zum Anfang eines jeden Kapitels ist ein Zitat aus einem echten Tagebuch dieser Zeit geschrieben. Auch ansonsten scheint das Buch sehr gut recherchiert, ohne wie Unterricht zu wirken. Erschreckend bildlich sind die Ereignisse geschildert.
Ein rundum gelungenes Buch und ich bin gespannt auf die Fortsetzung.


0