style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Boys don't cry

Bild von Snowblood

In dieser Buchbesprechung bespreche ich das Buch "Boys don't cry", das ich wirklich cool finde. Geschrieben wurde es Malorie Blackman und ich muss wirklich nochmals betonen, dass es mir sehr gut gefallen hat. Aber jetzt zum Inhalt:
Es geht um eine etwas andere Ausnahmesituation, denn Dante wird mit 17 Vater. Eines Tages steht nämlich seine Ex-Freundin mit einem Baby vor der Tür und verschwindet noch am selben Tag. Natürlich ohne Baby. Daraufhin muss sich Dante, der gerade erstmit der Schule fertig geworden ist, mit einem Kind herum schlagen. Doch es kommen noch mehr Probleme in Sicht, als er erfährt, dass sein Bruder schwul ist und deshalb von seinem Kumpel fertig gemacht wird. Zusammen mit seinem Vater und seinem Bruder Adam, seine Mutter ist tot, schafft Dante es.
Es ist wirklich witzig, aber auch dramatisch geschrieben und schon der Einband des Buches gefällt mir. (Dante mit einem Teddybär in der Hand :D)
Versucht es doch, weil es lohnt sich wirklich! :)
Viel Spaß beim Lesen und nochmal: Es ist wirklich witzig!!!!!


4
Durchschnitt: 4 (1 vote)