style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Wo die Liebe tötet (Jennifer Shaw Wolf)

Bild von LieLu

Kosmos Verlag

Jennifer Shaw Wolf

Narben

Alles was Allie von ihrer Beziehung zu Trip geblieben ist, sind Narben. Trip, der attraktive Surferboy mit den kristallblauen Augen. Nun ist er tot und alles was Allie bleibt sind häßliche Narben in Gesicht, Kopf und Seele. Zunächst erinnert sie sich nicht an den Unfall, doch nach und nach stellt sie auch an den Reaktionen ihrer Mitschüler fest, dass es vielleicht doch kein Unfall war, wie sie immer dachte? Auf einmal taucht ein neuer Detective auf und versucht die Ermittlungen um Trip Philipps Tod wieder aufzunehmen. Doch Allie hat ein dunkles Geheimnis, welches sie an Trip bindet und sie hat Angst, dass sie es nun nicht weiter verborgen halten kann… Plötzlich steht ihr Kinderfreund Blake im Mittelpunkt des Geschehens und Allie weiß nicht mehr weiter, so hilflos fühlt sie sich. Denn nicht nur der Unfall hat seine Narben hinterlassen.

Fazit

Ein unglaublich spannendes, bewegendes und emotionales Buch, welches von der ersten Seite an fesselt. Ich selbst hatte nicht nur einmal mit den Tränen zu kämpfen. Von Anfang an fühlt sich der Leser mitten drin im verwirrenden Geschehen um den Unfall von Allie und Trip, den niemand so recht zu verstehen scheint.

Allie ist sehr sympathisch, sodass man sofort Mitgefühl aufbaut und sie versteht. Auch Blake und Trip scheinen zunächst sympathisch zu sein, diese Einstellung ändert sich jedoch im Laufe der Handlung. Immer mehr Ungereimtheiten treten auf und das Ende ist mehr als überraschend.

Ein fesselnder Roman, den ich jedem sofort empfehlen würde, auch wenn ich normalerweise nicht so gern Krimis und Thriller lese, dieser Thriller hat es auf meine „Lieblingsbuch-Liste“ geschafft und zwar mit jeder Menge Abstand.

http://immer-mit-buch.blogspot.de/2013/08/wo-die-liebe-totet-jennifer-sh...


0