style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Die Tribute von Panem (Hungergames)

Bild von Snowblood

Die Tribute von Panem fällt ins Genre Fantasy, wobei es vielleicht in ein paar Jahrhunderten wirklich so auf der Erde sein könnte.
Die Autorin heißt Suzanne Collins und sie ist eine meiner Lieblingsautoren, was eindeutig an ihrem spannenden Schreibstil liegt.
Im Buch geht es um die alljährlich statt findenden Hungerspiele, in denen 23 Jugendliche im Alter von 12-18 Jahren pro Jahr ihr Leben lassen. Nur einer kann schlussendlich siegreich nach Hause zurück kehren und verbringt dort ein Leben voller Reichtum und Ruhm. Katniss Everdeen, welche die Hauptperson ist, wohnt in Distrikt 12. Panem entstand aus den Trümmern Nordamerikas und wird von President Snow regiert. Die Haupstadt, das Kapitol, wird von den übrigen 12 Distrikten mit Nahrung, verschiedenen Gütern und Rohstoffen versorgt. Während die Menschen dort in Saus und Braus leben, müssen ein paar Distrikte um ihr Überleben kämpfen.
Als Katniss' 12-jährige Schwester Primrose für die Hungerspiele gezogen wird, meldet sie sich freiwillig und muss mit dem männlichen Tribut Peeta, mit dem sie eine eigenartige Verbindung aufbaut, ins Kapitol reisen. Nach den Vorbereitungen, wie verschiedene Auftritte und viel Glanz, beginnen die Spiele, die von den Bewohnern des Kapitols wie ein riesiges Fest gefeiert werden, um das Füllhorn herum. Dort gilt es, bereits ganz am Anfang, sich mit Lebensmitteln zu zu decken und sich wenn möglich Waffen zu schnappen. Die meisten Tribute sterben bereits am allerersten Tag, denn am gefährlichsten ist es, wenn alle auf einem Haufen sind. Katniss schlägt sich alleine durch und muss schon bald erkennen, dass Peeta sich mit den Karrieros verbündet hat, um sie zu töten...
Die Spielemacher, die das Spiel von außen leiten, können übrigens alles Erdenkliche erschaffen: Blutrünstige Kreaturen, Unwetter, Naturkatastrophen,...
Wie die Story weiter geht, müsst ihr nun selbst lesen!! ;-)

Ich finde das Buch allemal lesenswert und empfehle es wirklich weiter. Sogar der Einband sieht geheimnisvoll aus und lädt daher sofort zum Lesen ein.
Suzanne Collins schreibt spannend, mit Humor und sogar die Liebe kommt in diesem tollen Buch nicht zu kurz. Empfehlen würde ich es allen, die gerne länger lesen und denen halt der Inhalt gefällt.


0