style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Life of Pi- Schiffsbruch mit Tiger

Bild von Agony

INHALT:
Nach einem Schiffsbruch findet der junge Sohn eines Zoodirektors Pi Patel sich in einem Rettungsboot zusammen mit einem bengalischen Tiger wieder.
227 Tage überlebt der junge Inder zusammen mit der gefährlichen Raubkatze.
227 Tage ohne menschliche Gesellschaft, jeder Zeit ums Überleben kämpfend.
227 Tage an denen nur der Glaube ihn am Leben hält.

BEWERTUNG:
Nachdem wir Yann Martels Meisterwerk im Kino gesehen haben mussten wir es natürlich auch lesen.
Wohingegen es im Film schnell zum Schiffsbruch kam passierte im Buch die ersten 100 Seiten kaum etwas.
Der Autor hat sich so große Mühe damit gegeben das Buch als Biographie wirken zu lassen, dass er viele Stellen einbaute die er eigentlich lassen könnte.
Recht früh fragten wir uns: ,,Warum sagt er uns das alles wenn es nicht wirklich etwas mit dem Verlauf des Buches zu tun hat?“
Einige Stellen die uns im Film sehr gefallen haben kamen im Buch nicht mal vor (Was wir komisch fanden weil es meistens genau andersherum ist).
Uns zum Glauben angeregt (wie es viele Kritiker behaupten) hat uns das Buch nun auch wirklich nicht.
Für die, die Lust haben in nächster Zeit mal mit einem bengalischen Tiger auf einem Rettungsboot festzusitzen können wir es mit seinen Überlebenswitzen wärmstens empfehlen.
Für die, die aber ein spannendes, realistisches Avatar-gleiches Abenteuer suchen leider nicht.

PUNKTEVERGABE:
Spannung: ***** von 10 Sternen
Liebe: * von 10 Sternen
Humor: *** von 10 Sternen
Suchtrisiko: **** von 10 Sternen

INFORMATIONEN:
Buch: Life of Pi- Schiffsbruch mit Tiger
Buchart: Roman
Autor: Yann Martel
Verlag: FJB
Teil der Serie: /
Altersempfehlung: Ab 15 Jahren
Seitenzahl: 381 Seiten


0