style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Der Schock

Bild von SonjaB

Mit seiner alten Schulfreundin Laura fährt Jan in den Frankreich-Urlaub. Auch seine Schwester Kathi und ihr Freund Greg sind dabei. Jan wollte eigentlich nur wieder zu Atem kommen nach dem Tod seines Vaters, der ihn auch noch seinen Job gekostet hatte. Aber Kathi hatte Laura zufällig getroffen und Laura spontan mit eingeladen, denn sie erinnerte sich daran, dass Jan damals in Laura verliebt gewesen war, bevor sie damals plötzlich verschwunden war.

Doch in Frankreich verschwindet Laura auch wieder nach einem Streit. Sein Gefühl sagt ihm, dass sie nicht freiwillig verschwunden war, denn da gab es auch noch diesen seltsamen Film auf ihrem Handy. Er fängt an zu suchen – und gerät in einen Alptraum.

Ich habe das Hörbuch gehört. Die Stimme von Sascha Rotermund passt toll zu einem Thriller, denn sie verstärkt die Spannung sogar noch. Die Intonation und Betonung ist einfach nur fantastisch. Er fängt die Stimmung in jeder Situation genial ein. Nur bei der ersten CD hatte ich ein paar Mal Probleme, der Geschichte zu folgen. Dies kann aber auch an der Geschichte gelegen haben. Die Angaben von Zeit und Ort vor den einzelnen Abschnitten, fand ich beim Hörbuch überflüssig, weil ich keine Ahnung hatte und auch nicht nachsehen konnte, wie sich der Schauplatz im Gegensatz zum letzten verändert hatte.

Die Geschichte selbst mutet dann sehr bizarr an. Erst scheint es ein heiteres Stelldichein der verschiedensten Psychopathen zu sein – und alle haben mit Laura zu tun. Sie ist ein begehrtes Opfer aller drei. Sie jagen sich Laura mitunter sogar gegenseitig ab. Als ich das dann begriffen hatte und auch, wie die verschiedenen Personen zusammen gehören, war für mich die Spannung irgendwie weg, denn dieses Geschehen fand ich so weit hergeholt und lebensfremd, dass jegliche Realität für mich verschwunden war. Es war für mich genauso real, als ob die Marsmännchen die Weltherrschaft übernehmen. Als ich dann hörte, wie auch noch der dritte Psychopath mit Laura in Verbindung steht, habe ich laut aufgelacht, weil es einfach nur total schräg und bizarr war. Der Rest nach der Aufklärung war dann für mich nur noch eine Nebensache. Es wurde dadurch zwar einiges erklärt, aber es war einfach zu bizarr und jede Spannung war weg. Gegen Ende auf der letzten CD wird zwar noch einmal versucht, Spannung aufzubauen, aber irgendwie wollte sie sich bei mir nicht so recht einstellen.

Zudem nimmt die Gewalt manchmal so überhand, dass man einfach nur angeekelt ist. Ich finde, dies mindert die Qualität der Story noch weiter.

Und ganz nebenbei: Die CDs bekommt man nur sehr schwer aus ihrer Halterung und man kann die Halterung in der Hülle nur schwer umklappen.

Deshalb insgesamt nur 2 von 5 Sternen.


5
Durchschnitt: 5 (1 vote)