style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Omas Erdbeerparadie

Bild von Elfenwind

Sommer Sonne Erdbeeren- und dazu Nordseeluft um die Nase!

Das „ Erdbeerparadies“, da denkt man sofort an riesige Erdbeerfelder. Weit gefehlt. Denn das „ Erdbeerparadis“ liegt auf der Nordseeinsel Föhr und ist eine Disco. Mehr schlecht als recht betrieben von Arne, dem Sohn von Oma Imke. Leider läuft der laden nicht gut und da kommt Arne eigentlich seine Nichte Jade ganz recht. Sie bringt frischen Wind mit auf die Insel und hat auch eine Menge Ideen im Gepäck.

Das Buch ist schon Band 4 der Serie um Oma und die Insel Föhr. Ich habe die ersten 3 Bände noch ungelesen im Regal, aber es fiel mir leicht in die Geschichte einzusteigen. Die Personen sind sehr gut dargestellt und auch mehr oder weniger sympathisch. Leider fand ich „ Oma“ kam etwas kurz, aber es standen ja auch Arne und Jade im eigentlichen Mittelpunkt der Geschichte und mit ihnen der Kampf um den Erhalt des „ Erdbeerparadieses“. Aber auch der Faktor Herzklopfen kommt nicht zu kurz.

Die Geschichte ist ein echtes Sommerbuch, locker, leicht, flockig zu lesen. Immer wieder gibt es witzige Andeutungen, die einen schmunzeln lassen beim Lesen. Ich fand es war ein lustiges Buch, das einen auch ein wenig die Nordseeluft spüren ließ. Schöne Beschreibungen der Insel Föhr runden das Buch ab.

Fazit:

Locker leichtes Sommerbuch, ideale Lektüre für den Strandkorb ..ich empfehle dazu Erdbeeren mit Sahne! Lecker…


0