style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Gefühlvoll, zart und leise.

Bild von Asmodeus

Zu Hause in meinem Zimmer nehme ich den Schuhkarton mit meinen Andenken an Lucca.
Zettelchen, die wir uns in der Schule zugesteckt haben, mit zärtlichen Worten und kleinen Zeichnungen, die unsere Geschichte erzählen.
Liebe.
Bilder von uns. Wir lächeln, albern herum, küssen uns an einem sonnigen Nachmittag in der Stadt.
Freude.
Schnipsel von Eintrittskarten. Gemeinsame Zeit im Theater, im Kino, bei Konzerten.
Glück.
Nach einer Weile stelle ich den Karton weg und mit ihm die Liebe, die Freude und das Glück. [Seite 16-17]

Ein klein wenig zum Inhalt: Brooklyn steht vor einem Abgrund. Sie liebt Lucca. Von ganzem Herzen. Doch plötzlich ist er nicht mehr da. Alles erinnert sie an ihn, ihre Liebe, ihre gemeinsamen Träume. Aber Luccas tödlicher Autounfall lässt Brooklyns Träume wie Seifenblasen zerplatzen und nichts als Leere zurück. Sie wird von Albträumen und den Geistern der Vergangenheit gejagt. Bis ihr Nico, Luccas Bruder, zeigt, dass das Leben das größte Geschenk von allen ist, sofern man nur bereit ist, sich ihm zu stellen.

Idee: Vermutet man anfangs eine (etwas seichte und vorhersehbare) Geschichte über Trauer, Trost und Liebe, überrascht einen "In Liebe, Brooklyn" mit tiefsinnigen Gedanken, berührenden Zeilen, starken Charakteren und nicht zuletzt mit einem Funken Fantasy.

Umsetzung: Bisher habe ich kein vergleichbares Buch gelesen, obwohl die Story an sich nichts wirklich Neues ist. Die Umsetzung ist jedoch innovativ, poetisch, einzigartig. Tagebucheinträge, Träume, Briefe - in diesen Formen erfahren wir von der Trauer, den Ängsten und der Hoffnungslosigkeit, die Luccas viel zu früher, plötzlicher Tod hinterlassen hat. Und wie Nico und Brooklyn es schaffen, ohne Lucca weiterzuleben.Während die ersten 80 Seiten für mich etwas schleppend vorangingen, entfaltete sich nach diesem etwas zähen Anfang plötzlich eine unglaublich gefühlvolle, spannende Geschichte, deren Protagonisten mich für sich einnehmen konnten.

Gestaltung: Ein winziges Büchlein, das durch eine traumhafte Aufmachung besticht. Eigentlich sehr schlicht gehalten, machen die schimmernden Grün- und Pinktöne dieses kleine Booklet zu einem besonderen Hingucker!

Soundtrack: Wie ich es liebe :) Dieses Büchlein liefert selbst den Soundtrack. Ich war mehr als verblüfft, als ich feststellen musste, dass Luccas und Brooklyns Songs sich allesamt in meiner Lieblings-Playlist befinden :)) You and Me von Lifehouse, How To Safe A Life von The Fray, die genialen Songs von den Killers.
Aus diesem Sammelsurium grenzgenialer Songs wähle ich "Mr. Brightside" von The Killers als Soundtrack - auch ein klein wenig für Lucca.

Fazit: Gefühlvoll, zart und leise. Überraschend gut!

4 von 5 Sternen!


0