style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Eine wie Alaska

Bild von eine-wie-jana

Mit Eine wie Alaska hat John Green, meiner Meinung nach, eines der besten Jugendbücher überhaupt geschrieben.

Miles ist 16 Jahre alt und ein typischer Außenseiter : keine Freunde, keine Mädchen. Er mag letzte Worte doch das war's dann auch schon wieder. Doch als er auf das frühere Internat seines Vaters wechselt und Alaska, den Colonel und andere neue Leute kennen lernt, verändert sich sein ganzes Leben. Zum ersten Mal hat er richtige Freunde, raucht, trinkt und verliebt sich Hals über Kopf in die geheimnisvolle Alaska.

An dem Buch gefällt mir eigentlich alles aber besonders gut fand ich, dass das Buch in "vorher" und "nachher" eingeteilt ist. Am Anfang achtet man kaum darauf aber als die Tage im "vorher" immer weniger werden, möchte man einfach nur noch wissen was passiert.
Die Geschichte ist gut und einfach zu lesen und sehr philosophisch. Man lacht und weint und ist am Ende einfach glücklich darüber, so ein Buch gelesen zu haben.

Ein rundum gelungenes Werk !


0