style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Eine Liebesgeschichte in 26 Kapiteln.

Bild von Buechermaedchen

Titel: Dylan & Gray
Reihe: /
Autor: Katie Kacvinsky
Verlag: Boje Verlag
Format: Gebunden
Umfang: 240 Seiten
ISBN: 978-3414820792
Preis: 12,99€

Inhaltsangabe:
Gray ist ein cooler Typ. Er läuft nur mit seinem iPod rum und interessiert sich nicht sonderlich für das, was um ihn herum passiert. Dylan ist das pure Gegenteil: Sie sprüht vor Energie, steckt voller Ideen und will aus jedem Tag etwas Besonderes machen. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein – und doch bemerken sie einander, lernen sich kennen, freunden sich an und verlieben sich schließlich ineinander. Doch irgendwann ist der Sommer zu Ende und den beiden ist klar, dass sich ihre Wege trennen werden. Zeit zu erkennen, wie leicht es ist, sich zu verlieben – und wie viel schwerer es sein kann, sich wiederzufinden, wenn man sich einmal verloren hat.

Meine Meinung:
In dem Buch 'Dylan & Gray' von Katie Kacvinsky geht es um zwei Menschen, wie sie unterschiedlicher wirklich nicht sein könnten. Und doch verlieben sich Dylan und Gray in einem Sommer voller Erlebnisse ineinander. Gray taut langsam auf und merkt wieder, dass es sich lohnt, Menschen an sich ran zu lassen. Doch war das vielleicht ein fataler Fehler? Denn der Sommer geht zu Ende und Dylan wird wieder weiterziehen und die Reise ihres Lebens fortführen.. Ohne ihn. - Eine Liebesgeschichte über das Verlieben, Verlieren und Wiederfinden.
Das Buch hat mich durch seine Aufmachung sehr überrascht. Als ich es nämlich zum ersten Mal in der Hand hielt, fiel mir direkt eins auf: Auch die Rückseite ist sehr schön gestaltet und Gray ist auf ihr abgebildet. Während auf der Vorderseite Dylans Name im Buchtitel hervorgehoben ist, ist es auf der Rückseite also Grays. Mir gefielen beide 'Cover' sehr gut. Insgesamt wirkte es einfach stimmig.
Besonders aufgefallen sind mir auch die Kapitel-Bezeichnungen. Alle 26 Kapitel fingen mit dem Wort 'Erste/ Erster/ Erstes' an - so hieß zum Beispiel das erste Kapitel 'Erste Begegnung', das zweite 'Erster Versuch' etc. Das konnte mich direkt begeistern. Genauso schön wie die Unterteilungen fand ich aber, dass die Sicht auf die Geschichte die ganze Zeit zwischen Dylan und Gray wechselt. Beide Perspektiven waren grandios und hatten so ziemlich den gleichen Anteil. Ich hatte also nicht das Gefühl, dass eine der beiden Perspektiven unter der anderen 'leidet', was ja leider so häufig der Fall ist, wenn ein Buch nicht nur aus einer Sicht geschrieben ist.
Ich konnte mich mit beiden Protagonisten gut identifizieren, vor allem aber mit Gray, dem Jungen, der sich zurückzieht und eigentlich nur für die Musik lebt. Eigentlich dachte ich, Dylan würde mich nerven - so wie sie auch anfangs Gray nervt, obwohl er gleichermaßen fasziniert von ihr ist - weil sie leicht 'hyperaktiv' ist. Aber dem war nicht so. Auch sie habe ich schnell ins Herz geschlossen und je weiter ich gelesen habe, desto mehr liebte ich sie und ihre Einstellung.
Am meisten haben mir die Beschreibungen gefallen. Sie waren sehr detailliert und brachten die Gefühle der beiden auf den Punkt. Mir ist noch nie passiert, dass ich in einem Buch irgendwelche Stellen markiert oder notiert habe. Hier hatte ich am Ende 10 Post-it's drin kleben. Einfach aus dem Grund, dass es haufenweise Stellen gab, die mich sehr berührt und mitgerissen haben und die ich unbedingt festhalten wollte.
Der Schreibstil allgemein ist flüssig, deshalb kam ich schnell voran - obwohl ich gleichzeitig nicht wollte, dass sich das Buch dem Ende neigt. Tatsächlich ist mir nichts negativ aufgefallen. (Abgesehen davon, dass es leider viel zu schnell zu Ende war ☺) Natürlich könnte man sagen, dass die Geschichte an sich nichts 'Neues' ist, doch für mich zählt der Unterhaltungswert und vor allem die Ausführung - und die ist hier einfach überragend.

Fazit:
Ich habe das Buch geliebt. Ich habe gelacht, ich habe mitgefühlt und sehr viel geweint.
Nicht nur, dass es einfach schön zum lesen ist, eine romantische Geschichte.. Nein, es sagt so viel darüber aus, wie man sein Leben zum Positiven hin verändern kann, indem man einfach die Einstellung ändert. Es erinnert daran, dass es auch nach tragischen Vorfällen weitergehen muss und man seine Träume nie aufgeben darf. Ich für meinen Teil konnte viel aus diesem Buch mitnehmen und ich denke, die Gedanken daraus werden mich noch lange begleiten.
Meine Erwartungen an das Buch waren so dermaßen hoch, dass ich glaubte, daran würde es bei mir scheitern - doch stattdessen wurden alle erfüllt.
Besonders süß ist auch, dass hinten 3 Playlists sind: Eine die an Gray und eine die an Dylan erinnert. Und noch eine, die Gray für Dylan zusammengestellt hat - mit Songs, in denen das Wort Liebe vorkommt.

GOLDSTATUS ♥ verdient mehr als 5 von 5 Sternchen!

Buechermaedchen
http://www.buechermaedchen.de/


0