style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Spiegelriss

Bild von Elfenwind

Das Buch war wie ein Magnet. Ich klebte fest beim Lesen und es kam vor, dass ich komplett abgetaucht war in die Geschichte. Das lässt einen nicht mehr los und nun hibbelt man verzweifelt auf den dritten Band.
Das ist keine romantische etwas verklärte Liebesfantasygeschichte. Es kommt zwar Romantik vor, aber das spielt hier nicht die Hauptrolle. Im Mittelpunkt des Buches steht Juli. Woher kommt sie? Was genau ist sie? Welche Fähigkeiten besitzt sie? Ist sie eine Pheen?

Das ist ein ganz eigener Stil, der in diesem Buch vorherrscht. Ich fand ein etwas dunkler, fast ein wenig melancholischer Ton, so wirkte es auf mich. Aber ich liebe diesen Stil, ich fand es richtig gut. Das Buch wirft bei mir viele Fragen auf und ich hoffe natürlich, das einige im dritten Band aufgelöst werden. Was mir irgendwie ein wenig schwer fiel, war mir ein konkretes Bild von Juli zu machen, sie verschwimmt immer etwas, aber auch das passt zu ihrer Figur.

Ich mag dieses Buch und bin ganz begeistert vom Stil dieser Autorin. Vollste Leseempfehlung.


0