style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Dark Inside von Jeyn Roberts (5 Sterne)

Bild von JaneF

Cover "Dark Inside"Cover "Dark Inside"INHALT:
Aries kämpft sich nach einem Erdbeben durch zerstörte Straßen.
Clementine überlebt als Einzige ein Blutbad in der Gemeindehalle.
Mason verliert all seine Freunde bei einem Bombenanschlag.
Michael entkommt nur knapp dem Amoklauf zweier Polizisten.

Vier Jugendliche kämpfen in einer postapokalyptischen Welt um ihr Überleben. Sie können niemandem trauen. Nicht einmal sich selbst.
Erdbeben verwüsten ganze Kontinente, zerstören Städte und Häuser. Doch etwas regt sich, was tausendmal schlimmer ist: eine dunkle Kraft, die Menschen in rasende Bestien verwandelt.
Wer nicht befallen wird, kämpft um sein Leben. Keiner kann den Monstern entkommen, denn sie sind mitten unter uns: ein Freund, ein Familienmitglied, ein Kind. Ihre Tarnung ist perfekt.

MEINE MEINUNG:
Dark Inside ist eins dieser Bücher, die dich einfach sofort gefangen nehmen. Allein die Aufmachung hat mich praktisch magisch angezogen und da war es auch schon um mich geschehen.
Zunächst einmal ist das Buch anders aufgebaut als andere Bücher, denn es gibt 4 verschiedene, voneinander unabhängige Hauptcharaktere, die alle eine Sache gemeinsam haben. Sie sind Überlebende und sie sind stärker als der Rest. In einer Welt, die in sich zusammenbricht bewahren sie mehr oder weniger Ruhe und beweisen unglaublich viel Mut.
Das Gefährliche in dieser neuen Welt ist, dass Keiner Keinem trauen kann. Die Menschen spielen verrückt und mutieren unkontrolliert zu Bestien, sogenannten "Hetzern". Die Hetzer fand ich in soweit sehr interessant, als das es viele verschiedene Arten von ihnen gibt. Es gibt solche, die sofort alles und jeden töten, der ihnen über den Weg läuft und es gibt die Hinterlistigen, die sich ihren Spaß daraus machen ihren Opfern erst das Gefühl von Vertrauen und Sicherheit zu geben, um sie dann umzubringen.

„Warum?“, fragte Mason. „Sie hätten mich doch schon auf der Straße töten können. Warum das ganze Theater?“
„Du hast mir jedes Wort geglaubt, stimmt's?“, sagte Twiggy. Eine gute Show habe ich schon immer gemocht. Das war viel besser als dir einfach eine Kugel ins Hirn zu schießen. Ich wollte sehen ob ich dich überzeugen kann.“

Was mich an diesem Buch auch besonders fasziniert hat, waren die unglaublich detaillierte Beschreibungen der einzelnen Protagonisten und ihren Charakteren. Aries, Clementine, Mason und Michael haben alle geliebte Menschen verloren und machen trotzdem weiter. Jeder von ihnen hat seine eigene Geschichte zu erzählen und reagiert anders auf seine Verluste.
Am meisten beeindruckt hat mich Clementine. Vor der Apokalypse lebte sie das durchschnittliche Leben eines 17-jährigen Cheerleaders und plötzlich, von heute auf morgen, muss sie alleine klar kommen. Ihre Eltern wurden umgebracht. Ihr einziger Anker in dieser verqueren Welt ist nun ihr Bruder, von dem sie nicht einmal weiß ob er noch lebt. Während sie sich auf die Suche nach ihm begibt, spricht sie immer wieder in Gedanken mit ihm, wahrscheinlich um sich selbst Mut zu machen. Ich glaube es war ihre Art, damit umzugehen und hat sie mehr oder weniger vorm Durchdrehen bewahrt.

"Lieber Heath, ich habe mir selbst versprochen, dass ich erst wieder an sie denken werde, wenn ich in Sicherheit bin. Hilf mir, heil aus dieser Sache herauszukommen, dann kann ich das mit dem Nervenzusammenbruch nachholen."

Geheimnisvoll bis zum Schluss blieb es mit dem Charakter des "Nichts". Ja genau, ihr habt richtig gehört, das sogenannte "Nichts", ist nämlich der einzige Protagonist, von dem aus der Ich-Perspektive erzählt wird und von dem man bis zum Ende des Buches nicht weiß, wer oder was es ist. Ich hatte die ganze Zeit über schon so eine Vorahnung wer es sein könnte, und mittlerweile bin ich mir auch ziemlich sicher, aber an dieser Stelle möchte ich nicht zu viel verraten. Das "Nichts" ist auf jeden Fall ein sehr spannender Charakter, denn es erklärt ein wenig die Beweggründe der Hetzer und der Apokalypse, auch wenn es zwischendurch ziemlich wirr ist.
"Dark Inside" ist einerseits sehr bewegend, andererseits stellenweise aber auch sehr brutal und schonungslos geschrieben. Ohne große Blöße wird gemordet und für die Protagonisten geht es ums nackte Überleben. Trotzdem versteckt sich ein tieferer Sinn hinter der Geschichte.
Oft wird in diesem Buch die Machtgier und Rücksichtslosigkeit der Menschen kritisiert. Als Folge ihrer Taten und zur Reinigung der Erde, sollen die Hetzer und das Erdbeben dienen. Allerdings wird dies hier, im ersten Teil, nur angedeutet.

SCHREIBSTIL:
Dieser ist mir bei "Dark Inside" besonders aufgefallen. Durch ihre spannenden Beschreibungen der Protagonisten, die nebenbei bemerkt, alle wirklich unglaublich individuell waren, haucht sie ihrem Roman leben ein. Aries, Clementine, Mason und Micheal sind alle 4, personale Erzähler. Nur die Sicht das "Nichts", wird aus der Ich-Perspektive geschildert, wobei man sich immer wieder fragt, welche Rolle dieses "Nichts" eigentlich spielt, was sich später aber noch herausstellt.

FAZIT:
Ich kann dieses Buch jedem empfehlen der auf Endzeitgeschichten gepaart mit ein bisschen Horror steht, denn das Buch haut einen einfach von den Socken. Mit ihrem fesselnden Schreibstil und einem sehr gut durchdachten Plot, der einfach nur genial umgesetzt wurde, hat Jeyn Roberts mich komplett überzeugt! Ich kann es gar nicht erwarten den zweiten Teil zu lesen!

ZUR AUTORIN:
Jeyn Roberts, geboren in Regina, Kanada, schreibt Geschichten, solange sie sich erinnern kann. Mit 21 Jahren zog sie nach Vancouver und träumte davon, ein Rockstar zu werden. Als das vorerst nicht klappte, studierte sie stattdessen Creative Writing und Psychologie an der University of British Columbia. Nach einem weiteren Studium in England verdiente sie sich ihren Unterhalt als Sängerin, Songwriterin, Schauspielerin, Fahrradkurier und Baumpflanzerin. Nachdem es sie regelmäßig in die Ferne zieht, hat Jeyn Roberts schon viel von der Welt gesehen. Während ihres letzten längeren Auslandsaufenthalts hat sie in einer südkoreanischen Schule unterrichtet, lebt nun aber wieder in ihrer Heimat Kanada.

HINTERGRUNDINFOS:
-"Dark Inside" ist der erste Band von zwei Teilen
-"Rage Within", der zweite Teil ist bereits auf Englisch erschienen und ich erwarte gespannt die Erscheinung der deutschen Version!

Zu meinem Blog: http://believe-in-books.blogspot.de/


0