style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Plötzlich Fee - Das Geheimnis von Nimmernie

Bild von Nadja_13

Plötzlich Fee: Das Geheimnis von Nimmernie - Julie Kagawa

*!Dies ist der fünfte Band der Plötzlich Fee Reihe! Lesen auf eigene Gefahr!*

zum Inhalt:
In 3 Kurzgeschichten müssen Meghan, Ash und Puck wieder jede Menge Abenteuer bestehen. In der ersten Geschichte sind Meghan und Ash auf dem Weg zum Winterhof, nachdem Ash seinen Teil des Deals mit Meghan erfüllt hat und sie ihren Bruder zurück in die Menschenwelt gebracht haben. In der zweiten Geschichte müssen sich Ash und Puck unerkannt an den Sommerhof schleichen, weil sie dort etwas stehlen müssen, damit Ash seinen Teil eines Deals erfüllen kann. In der dritten Geschichte jedoch sind Megahn, Ash, Puck und sogar Grimmalkin wieder gemeinsam in einem Abenteuer unterwegs, dessen Ausgang über die gesamte Zukunft des Feenreichs bestimmen wird und dieses möglicherweise sogar dem Untergang weiht...

meine Meinung:
Zuerst möchte ich zum Buch allgemein etwas sagen und danach auch noch einzeln zu den Geschichten. Die Geschichten sind alle ziemlich kurz und haben jeweils zwischen rund 70 bis 100 Seiten. Das Buch ist keine Fortsetzung der Plötzlich Fee Reihe, die erste Geschichte spielt zwischen dem 1. und dem 2. Teil, die zweite zwischen dem 3. und 4, Teil, sondern eher ein Ergänzung für Fans der Reihe. Einzig die dritte Geschichte spielt nach den Geschehnissen des 4. Teils und bildet auch einen Ausblick auf die Spin-Off Reihe, von der ich sehr hoffe, dass sie Übersetzt wird.
Dadurch dass die Geschichten zwischen den einzelnen Teilen spielen, wäre es natürlich am besten wenn man sie auch direkt danach lesen könnte. Wenn man sie allerdings, so wie ich, nach den anderen Büchern liesst, ist es fast ein bisschen wie eine Zeitreise, denn es fällt wirklich sehr auf, wie sich besonders Meghan, aber auch Ash verändert haben.

Nun zur ersten Geschichte, die spielt direkt nach dem ersten Band und man erfährt, wie Meghan an den Winterhof kommt, wo dann ja der zweite Band anfängt. Man erfährt bei dieser Geschichte eigentlich nicht wirklich neues, man lernt aber ein paar interessante Gestalten kennen, eine davon spielt dann sogar viel später (im vierten Teil) noch eine wichtige Rolle. Ich fand diese Geschichte ehrlich gesagt nicht ganz so gut, wie die anderen zwei. Was mir hier aber aufgefallen ist und was ich sehr interessant fand, ist das Verhalten von Meghan und Ash.
Meghan ist hier noch ziemlich schwach und wäre ohne Ash wohl aufgeschmissen, man kann sie eigentlich kaum mit der starken Person, zu der sie später wird, vergleichen. Aber auch Ash ist hier noch sehr anders, als später. Obschon er und Meghan sich hier schon näher gekommen sind wirkt er noch sehr wie der Eisprinz, der er nun mal ist. Er ist sehr verschlossen und kühl und wirkt auch noch viel härter.

In der zweiten Geschichte spielt Puck die Hauptrolle (seine Sichtweise), was mir sehr gut gefallen hat, denn dadurch war sie wirklich sehr lustig. Puck läuft in der Geschichte echt zu Bestform auf und entwickelt einen sehr kreativen und echt unterhaltsamen Plan, wie er und Ash unbemerkt auf den Sommerhof kommen und dort etwas sehr wertvolles stehlen können. Die Geschichte zu lesen war wirklich lustig und ich musste echt mehrmals laut lachen, was mir ein paar merkwürdige Blicke von den Leuten in meiner Umgebung eingebracht hat.
Doch die Geschichte ist nicht nur lustig, sondern man lernt auch mehr über Puck, denn hinter seiner fröhlichen Fassade verbergen sich auch anderen Gefühle und ihm fällt es nicht immer so leicht sich damit abzufinden, dass Meghan, die er liebt, sich in Ash, seinen Erzfeind/besten Freund, verliebt hat. Dennoch setzt er alle seine genialen Tricks ein um Ash zu helfen mit Meghan zusammen sein zu können, schon nur deshalb bin ich ein absoluter Fan von Puck und natürlich kommt dann auch noch sein toller Humor dazu, wofür ich ihn und somit auch diese Geschichte echt liebe. ;)

Nun noch zur dritten Geschichte, dich ich auch echt toll fand, auch wenn sie nicht so lustig, sondern vielmehr ziemlich dramatisch war. Ich möchte echt nicht zuviel verraten denn am Besten lässt man sich einfach von den schockierenden Wendungen überraschen. Deshalb möchte ich jetzt anstatt auf die Geschehnisse auf die Charaktere eingehen.
Bei Meghan sieht man sehr gut, wie sie sich zwischen der ersten Geschichte und dieser verändert hat, sie ist nun viel selbständiger und stärker und ich mag sie so viel mehr. Sie ist nicht mehr das naive Mädchen, dass sich von den Kreaturen des Feenreichs einschüchtern und täuschen lies, sondern sie ist nun vielmehr selbst eine echte Feenkönigin. Auch Ash hat sich verändert er wirkt menschlicher und auch verletzlicher, man merkt auch mehr wie er Meghan liebt und das er an sie glaubt. Puck, hat sich nicht wirklich verändert, man merkt aber, dass ihm noch immer viel an Meghan liegt und vielleicht sieht man ihn nach der zweiten Geschichte doch ein bisschen mit anderen Augen. Worüber ich mich in dieser Geschichte sehr gefreut habe ist, dass auch Grimmalkin, der sich zum Glück kein bisschen verändert hat, noch einmal vorkommt und somit die gesamte Truppe wieder vereint ist. Wie schon am Anfang erwähnt, macht die dritte Geschichte auch schon ein paar Andeutungen, was in der Spin-Off Reihe geschehen könnte, weshalb ich auch darauf sehr gespannt bin.

Ansonsten sind im Buch auch noch ein paar Extras wie ein Interview mit der Autorin, das Überlebenshandbuch und ein Verzeichnis mit allen Personen und den wichtigsten Plätzen usw. enthalten. Das meiste kennt man allerdings schon aus dem vierten Teil und ist leider nicht neues und somit eigentlich fast ein bisschen überflüssig.

Die Gestaltung des Buches finde ich super gelungen. Ich liebe alle Cover der Reihe aber dieses gefällt mir fast am besten. Den Titel finde ich auch sehr schön, allerdings wirkt es ein bisschen so, als wäre es der fünfte Teil der Reihe und man merkt nicht sofort, dass es Kurzgeschichten sind.

Fazit:
Ich habe diesen erneuten Ausflug ins Nimmernie und das Wiedersehen, mit Meghan, Ash und Puck sehr genossen und kann das Buch allen, die wie ich nicht genug von der Reihe bekommen können weiterempfehlen. Ich würde mich auch sehr freuen noch mehr über das Nimmernie zu lesen, besonders in Zusammenhang mit der dritten Kurzgeschichte.

8/10*

Buchinfos:
Titel: Plötzlich Fee - Das Geheimnis von Nimmernie

Autor: Julie Kagawa
Verlag: Heyne Verlag
Erschienen: 19. November 2012
Seitenzahl: 352 Seiten
Gebundene Ausgabe

Autoreninfos:
Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten und zu illustrieren, die ihr im Kopf umher spukten - nicht gerade zur Freude ihrer Lehrer. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie später ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Sie lebt und schreibt mit ihrem Mann, zwei schwer erziehbaren Katzen und zwei Hunden in Louisville, Kentucky.


0