style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

sehr schönes Jugendbuch

Bild von Lotti.Lunatic

Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 170

Klappentext Jana, die Neue in Karos Klasse, ist ein richtiger Jungsmagnet. Außerdem hat sie ein iPhone, ist immer online und auf dem besten Weg, Moderatorin einer neuen Internet-TV-Show zu werden. Dafür muss sie nur möglichst viele Sympathiepunkte in dem Social-Media-Network „On“ sammeln. Karo und ihr heimlicher Schwarm Eddi – der offensichtlich in Jana verknallt ist – helfen ihr dabei, indem sie die verrücktesten Dinge posten. Doch irgendwann wird aus dem Spiel bitterer Ernst – und nichts ist mehr so, wie es schien.

Wirkung
Klappentext: Ja, der Klappentext ist, finde ich, son typischer Jugendbuch Klappentext, was absolut nicht schlecht behaftet sein soll, ich finde den einfach, sehr solide und einfach gehalten. Es wird das wichtigste wieder gegeben, also gut.
Cover: Das Cover fand ich wirklich super. Da gibts kaum was zu zusagen!
Titel: Der Titel war auch ganz toll, sehr passend, sehr ansprechend.

Positives
Der Schreibstil war sehr, sehr angenehm. Das Buch ist aus der Sicht von Karo geschrieben, die eigentlich nie sonderlich cool war und erst durch Jana richtig aufgelebt ist, auch das empfand ich als positiv, weil ich selber dieses Gefühl kenne. Ich konnte mich gut mit Karo identifizieren, sowohl mit ihren Eltern als auch im Verhalten gegenüber Jana. Natürlich wieder mein ganz persönlicher Dauerbrenner der Ich-Erzähler. Was ich auch sehr gut fand, war dass das Buch nicht einfach mit "Sie wurden Freunde und alles ist schön geendet hat. Manchmal gibt es eben kein Happyend, so ist das Leben nun mal. Ich war davon sehr begeistert, weil ich finde, dass der Autor dadurch auch seine Message viel besser rüber gebracht hat.

Negatives
Hm. Ich glaube bei dem Buch konnte nicht so sehr viel schief gehen. Keine Kritik!

Bewertung
Ich habe 5 von 5 Äpfeln vergeben, einfach weil ich finde, dass es ein sehr solides schönes Jugendbuch war. Es konnte, denke ich, auf den 170 Seiten nicht all zu viel schief gehen. Das Thema kam gut raus und es wurde eindeutig diskutiert. Ich würde dieses Buch allen Lesern empfehlen, die gerne mal ein dünnes Buch lesen, die sich mit dem Thema "soziales Netzwerk" auseinander setzen wollen und allen die Jugendbücher mögen.

www.lottasbuecher.blogspot.de
Und nochmal ein ganz großes Dankeschön an den Carlsen Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.


0