style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-7783397286425302"
data-ad-slot="3580846517"
data-ad-format="autorelaxed">

Tanz der Dämonen

Bild von Sophie333

Vanessa ist an der New Yorker Balletakademie angenommen worden. Auch wenn ihre Eltern nicht in Begeisterungsstürme ausbrechen. natürlich sind sie stolz. Allerdings tritt Vanessa damit in die Fußstapfen ihrer Schwestern. Und sie ist vor Jahren einfach spurlos verschwunden. Auch wenn Vanessa das Tanzen liebt, war es doch dieser Grund warum sie dort unbedingt hin wollte. Sie möchte ihre Schwester finden und erfahren was dort vor Jahren vorging. Und schon bald findet sie Dinge heraus, die nicht nur sie überrachen.
"Dance of Shadows" handelt von einer Ballettakademie wie man sie sich vorstellt. Strenge und Disziplin werden hier groß geschrieben und doch mekrt man bald, dass sie sich doch sehr von anderen unterscheidet. Der Untertitel "Tanz der Dämonen" ist dabei Programm.
Neben Vanessa gibt es natürlich noch eine Reihe weiterer Anfänger. Unter ihnen findet sie auch rasch Freunde. Und so helfen ihr Blaine, Tj, Steffi und Elly nicht nur bei ihrer Suche nach der Schwestern, sondern auch den Druck der auf ihr lastet standzuhalten. Auch wenn Vanessa versucht vieles im Alleingang zu schaffen. Wobei das neben ihrer Naivität eine ihre Schwachpunkte ist die mich manchmal zur Weißglut getrieben haben. Als Leser wird einen schnell klar wer "böse" und wer "gut" ist. Nur Vanessa scheint das nicht einzuleuchten, weswegen man sie sehr gern mal schütteln möchte.
Wie man sich denken kann, geht es in dem Buch sehr viel um Tanz, aber auch Freundschaft und Rivalität---Wie man es sich an solch einer Schule vorstellt und mir sehr gefallen hat. Auch die Dialoge zwischen den Freunden fand ich erfrischend und an Stellen an denen es notwendig war hat auch die Ernsthaftigkeit nicht gefehlt.
Der Fantasy Aspekt darf natürlich bei solch einem Titel nicht fehlen und fügte sich sehr gut in das Gesamtbild ein. Und hatte dabei auch die ein oder andere Überraschung übrig. Was man leider von den Charakteren nicht behaupten konnte.
Nichtsdestotrotz ist "Dance of Shadows" ein gelunger Auftakt und nicht nur für Tanzliebhaber geeignet.


0