Sturmbändiger Buchbotschaften

Buchbotschaften

Hier findest Du alle Buchbotschaften nach Erstellungsdatum sortiert. Um eine neue Buchbotschaft zu verfassen, scrolle bitte ganz nach unten, dort findest du das Formular zum Erstellen einer Buchbotschaft.

Zum Inhalt:
Die Geschwister (Zwillinge) Simon und Ruby ziehen mit ihren Eltern auf eine Farm weit entfernt von der nächsten Stadt. Was so schön angefangen hat , verwandelt sich in einen Albtraum. Weil es sehr lange heiß ist, kann auf der Farm nicht genug erwirtschaftet werden um den Lebensunterhalt zu sichern ! Plötzlich taucht ein merkwürdiger Fremder auf,es geschehen merkwürdige Dinge, der Toaster geht kaputt, Simon wird krank und das Wetter spielt total verrückt !

Mir hat das Buch super gut gefallen, ich habe es gelesen als ich noch elf war. Es hat sich gut und einfach lesen lassen . Die Geschichte war sehr spannend und ich habe mit den Hauptfiguren mitgefiebert. Besonders gut fand ich das die Spannung gleichbleibend war und das es auch manchmal lustige Stellen gab.

Mir gefällt das Buchcover nach wie vor und ich werde das Buch weiterempfehlen . danke das ich es lesen durfte !!!!!!!!!!!!!


Zum Inhalt:
Die Geschwister (Zwillinge) Simon und Ruby ziehen mit ihren Eltern auf eine Farm weit entfernt von der nächsten Stadt. Was so schön angefangen hat , verwandelt sich in einen Albtraum. Weil es sehr lange heiß ist, kann auf der Farm nicht genug erwirtschaftet werden um den Lebensunterhalt zu sichern ! Plötzlich taucht ein merkwürdiger Fremder auf,es geschehen merkwürdige Dinge, der Toaster geht kaputt, Simon wird krank und das Wetter spielt total verrückt !

Mir hat das Buch super gut gefallen, ich habe es gelesen als ich noch elf war. Es hat sich gut und einfach lesen lassen . Die Geschichte war sehr spannend und ich habe mit den Hauptfiguren mitgefiebert. Besonders gut fand ich das die Spannung gleichbleibend war und das es auch manchmal lustige Stellen gab.

Mir gefällt das Buchcover nach wie vor und ich werde das Buch weiterempfehlen . danke das ich es lesen durfte !!!!!!!!!!!!!


Zum Inhalt:
Die Geschwister (Zwillinge) Simon und Ruby ziehen mit ihren Eltern auf eine Farm weit entfernt von der nächsten Stadt. Was so schön angefangen hat , verwandelt sich in einen Albtraum. Weil es sehr lange heiß ist, kann auf der Farm nicht genug erwirtschaftet werden um den Lebensunterhalt zu sichern ! Plötzlich taucht ein merkwürdiger Fremder auf,es geschehen merkwürdige Dinge, der Toaster geht kaputt, Simon wird krank und das Wetter spielt total verrückt !

Mir hat das Buch super gut gefallen, ich habe es gelesen als ich noch elf war. Es hat sich gut und einfach lesen lassen . Die Geschichte war sehr spannend und ich habe mit den Hauptfiguren mitgefiebert. Besonders gut fand ich das die Spannung gleichbleibend war und das es auch manchmal lustige Stellen gab.

Mir gefällt das Buchcover nach wie vor und ich werde das Buch weiterempfehlen . danke das ich es lesen durfte !!!!!!!!!!!!!


Zum Inhalt:
Die Zwillinge Ruby und Simon sind mit ihren Eltern auf eine Farm weitab der nächsten Großstadt gezogen. Was als Landidylle begann, nähert sich immer mehr einer existenzbedrohenden Lage. Aufgrund einer anhaltenden Hitzeperiode mit Rekorddürre wirft die Farm nicht genug zum Lebensunterhalt ab. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Fremder auf, Elektrogeräte gehen kaputt, Simon wird krank und das Wetter spielt auf einmal komplett verrückt…

Meine Meinung:
Schon das - für meinen Geschmack sehr gelungene - Cover und der Klappentext hatten mich sehr neugierig auf dieses Buch gemacht. Auf 300 Seiten, aufgeteilt in lesefreundliche 34 Kapitel, entspinnt die US-Autorin Jennifer E. Smith (u.a. „Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick“) eine abenteuerliche Geschichte rund um Menschen mit einer besonderen Begabung und deren Auswirkungen. Hierbei bedient sie sich des klassischen „Gute gegen Böse“-Motivs, wobei sie streckenweise mit dem Unwissen spielt, wer nun genau auf welcher dieser Seiten steht. Beim Lesen habe ich relativ früh ein entsprechendes Bauchgefühl diesbezüglich entwickelt. Ob es am Ende stimmte, möchte ich an dieser Stelle natürlich nicht verraten, um keinem Leser hier die Spannung zu nehmen…

Apropos Spannung: diese baut sich für meinen Geschmack im Verlauf der Geschichte, abgesehen von kleineren Spitzen und Tälern, relativ stetig auf. Wenn ich den Verlauf bildhaft beschreiben müsste, würde ich wohl zu Beginn von einem angenehmen Wind sprechen, der sich im Weiteren Verlauf immer mehr zu einem ausgewachsenen Hurrikan entwickelt. Das Finale ist wirklich sehr spannend, turbulent und actionreich gelungen und direkt „filmreif“.

Durch die geschickte Wahl der Charaktere, allen voran den 12jährigen Zwillingen Ruby und Simon, gibt es wohl für alle jugendlichen Leser eine entsprechende Identifikationsfigur. Als sehr gut gelungen habe ich bei diesen beiden das Spannungsfeld zwischen Nähe und Zusammenhalt auf der einen Seite und zunehmende Eigenständigkeit und Abkapslung auf der anderen Seite empfunden. Dieses Zusammenspiel hat für mich einen ganz besonderen Reiz dieses Buches ausgemacht. Aber auch die andern Hauptcharaktere, deren Anzahl erfreulich überschaubar ist, sind für meinen Geschmack gut und individuell gelungen, wobei mein Lieblingscharakter die Automechanikerin Daisy war (auch wenn ich den Namen als nicht wirklich passend empfunden habe).

FAZIT:
Alles in Allem ist „Sturmbändiger“ ein solider, abenteuerlicher und gut unterhaltender Jugendroman für Leser ab ca. 10 Jahren, der auf einer sehr interessanten und eigenen Grundidee basiert.


Jugendbuch ab ca. 10 Jahre

aus dem Carlsen Verlag

Titel Sturmbändiger von Jenniger E. Smith

301 Seiten, Hardcover

Simon und seine Zwillingsschwester Ruby leben auf einer Farm. Ihre Eltern wollen sich ihren Lebenstraum verwirklichen, die Mutter möchte vom Verkauf ihrer Bilder leben und der Vater seine erfundene Maschine bauen und verkaufen.

Es sind ihre ersten Sommerferien auf dem Lande und eine Dürreperiode zerstört gerade die Ernte der Felder. Die Stimmung im Hause ist schlecht, die finanzielle Situation der Eltern und die Spannungen zwischen den Geschwistern tun ihr Übriges.

Dann entdeckt Ruby einen Fremden im Stall und mit ihrem Bruder stimmt etwas nicht er legt elektronische Geräte lahm und bekommt hohes Fieber. Dann tauchen Männer auf die erzählen das sie das Wetter beeinflussen können und das sie eine geheimen Organisation angehören die sich die Sturmbändiger nennt.

Wunderschönes Cover mit den beiden Geschwistern innmitten eines Tornados umkreist von Feuer. Die Zeichnung ist sehr liebevoll und detailreich wie auch das Buch.

Ich habe das Buch sehr schnell gelesen und es gefällt mir sehr gut. Voller Magie und Geheimnissen und erstaunlichen Entwicklungen. Besonders gut gefällt mir die Idee von "der das Wetter beeinflussenden Magie" das ist man was anderes. Die Hauptfiguren sind sehr sympathisch und charismatisch und ich denke das man sich leicht mit ihnen identifizieren kann.

Meine 10 jährige Tochter liest noch, ist aber auch total begeistert und geht regelrecht in der Geschichte auf.


Klar, das Buch hat eigentlich eine jüngere Zielgruppe als mich mit meinen sechzehn Jahren. Ich würde es etwa ab elf Jahren empfehlen. Dennoch muss ich sagen, dass es mir wirklich gut gefallen hat. Das Cover ist sehr schön gestaltet (vor allem die Zeichnung von Simon und Ruby gefällt mir sehr gut) und spiegelt den Inhalt der Geschichte wieder. Die Story selbst ist mal was Neues, eine ziemlich unverbrauchte Idee, auch wenn das Schema etwa-elf-bis-zwölf-jähriges-Kind-erfährt-dass-es-magische-Kräfte-hat natürlich bekannt ist.
Ich mochte Ruby und Simon sehr gerne und fand auch die Idee hinter dem Problem mit den zuerst nicht funktionierenden Kräften süß, auch wenn es sehr vorhersehbar war. Die Geschichte hatte viele schöne Momente und wurde von einem angenehm leichten Schreibstil getragen. Das Ganze war für mich etwas zu vorhersehbar und unkompliziert, was aber definitiv einfach daran liegt, dass ich aufgrund meines Alters Anderes gewohnt bin, Dennoch ist das Buch für jüngere Leser sehr empfehlenswert.


Wunderschönes Cover!
Und die Geschichte ist ebenfalls so toll wie das Cover vermuten lässt. Es geht, wie der Titel schon erahnen lässt, um Wettermagie und eine geheime Organisation aus Wettermagiern, die sich selbst Sturmbändiger nennen.
Ihr Ziel: Das Wetter beherrschen und Naturkatastrophen verhindern.
Die Zwillinge um die es geht sind vor einem Jahr mit ihren Eltern von Chicago auf eine kleine Farm gezogen. Doch dort sind sie nicht glücklich, besonders die 12-jährige Ich-Erzählerin Ruby nicht, die die wachsende Kluft zum ihrem Bruder spürt. Als jedoch eine seltsame Vorfälle passieren, ein Toaster einen Kurzschluss verursacht, eine Autobatterie sich urplötzlich entlädt und ein unvorhergesehener Sturm den Ort heimsucht, ändert sich das Leben der Zwillinge auf unerwartete Weise. Plötzlich tauchen Sturmbändiger auf und behaupten, dass Simon einer von ihnen wäre. Doch kann das wirklich wahr sein? Und was wollen die Fremden von ihrem Bruder? Ruby versucht, die Wahrheit herauszufinden.
Ich fand die Geschichte einfach zauberhaft. Neben den sympathischen Hauptfiguren und der tollen Idee mit den Sturmbändigern haben mich auch die liebevolle Aufmachung mit dem Wetterkompass zu Beginn jedes Kapitels, der immer anderes Wetter anzeigt, und das tolle Cover überzeugt. Ich hoffe sehr, dass Jennifer E. Smith eine Fortsetzung schreiben wird, denn die Zwillinge und die Sturmbändiger sind definitiv Helden, auf die noch viele spannende Abenteuer warten.


Sturmbändiger Jennifer E. Smith

Wettermagie und Windgeschwindigkeit

Beschreibung: Ruby und Simon sind Zwillinge, die mit ihren Eltern aufs Land gezogen sind. Plötzlich häufen sich die Anzeichen, dass irgendetwas mit Simon nicht mehr ist wie vorher. Schaffen die Beiden es, der Sache auf den Grund zu kommen, bevor das sich im Hintergrund zusammenbrauende Getöse zu einem wahren Sturm wird? Können sie die schwere Aufgabe, der sie sich gestellt sehen, meistern und zusammen das Hindernis überwinden?

Schreibart: Es ist ziemlich einfach zu lesen, spannend und unterhaltsam. Ruby und Simon sind wie normale Teenager auch und ich mochte, dass Ruby oft so ist wie ich. Insgesamt denke ich, dass die Handlung und die Idee sehr gut waren und oft hätte ich nicht erwartet, dass es sich so entwickeln wird.

Fazit: Ich mochte das Buch, und besonders das Cover will ich besonders hervorheben, weil es perfekt zum Buch passt und wirklich hübsch ist. Empfehlen würde ich es Kindern ab acht.


Inhaltsangabe:

Die Zwillinge Ruby und Simon sind mit Ihrem Eltern aufs Land gezogen, damit diese ihre Träume verwirklichen können. Jedoch hat es, seitdem die Familie auf das Land gezogen ist, nicht mehr geregnet und so droht die Ernte zu vertrocknen. Nun muss die Familie auch noch fürchten wieder nach Chicago zurückzukehren. Doch als das die Elektronischen Geräte und das Wetter anfangen verrückt zu spielen, und Simon auch noch plötzlich erkrankt, trifft Ruby im Krankenhaus eine geheimnisvolle Person namens Otis Gray. Von da an überschlagen sich nun die Ereignisse, denn Simon soll sich dem allermächtigsten Sturmbänder Rupert London entgegenstellen.
Simon muss mithilfe von Daisy, einer Automechanikerin, und Otis, der aufgrund einer alten Geschichte mit London verfeindet ist, das Rätsel lösen, damit die Naturkatastrophen gestoppt werden können.

Meine Meinung:

Dieses Buch ist ein sehr gut geschriebener Jugendroman für Jungen und Mädchen, im Alter von zehn bis fünfzehn Jahren.
Das arbenteuerlich geschriebene Buch ist logisch aufgebaut und kindgerecht geschrieben, da die Geschichte sehr flüssig und nicht zu kompliziert geschrieben ist, und außerdem auch die Gedankengänge gut nachvollziehbar sind. Außerdem ist es auch sehr gut, wie Wissenschaft und Magie miteinander verbunden werden. Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass die Geschichte bis zum Ende hin spannend bleibt.
Dieses Buch ist insgesamt ein sehr spannendes Buch, dass dem Leser sehr viel Spaß beim Lesen bereitet. Deshalb gibt es von mir alle fünf Sterne für dieses spannende Buch.


Das Buch 'Sturmbändiger' von Jenifer E. Smith beim Carlsen Verlag. Jennifer E. Smith wuchs in der Nähe von Chicago auf.. Bisher hat sie fünf Jugendbücher veröffentlicht, diese erschienen in über 30 Sprachen. Heute lebt und arbeitet sie in New York City.

Klappentext:
"Das kann nicht sein! Ein Wirbelsturm mitten im heißesten Sommer. Ein Toaster, bei dem immer dann die Sicherung rausfliegt, wenn Simon ihn bedient. Eine Batterie, die plötzlich explodiert. Das Wetter und alle elektrischen Geräte spielen verrückt.

Das kann nicht mit rechten Dingen zugehen, da sind sich Simon und seine Zwillingsschwester Ruby sicher. Und die beiden haben auch so ihre Vermutungen, aber erst ein plötzlich auftauchender Fremder kann das Rätsel lösen. Schon bald stecken Ruby und Simon in einem Wettlauf gegen die Zeit."

Meine eigene Inhaltsangabe:
Die Zwillinge Ruby und Simon sind gemeinsam mit ihren Eltern aufs Land gezogen. Es ist einer der heißesten Sommer seit langen und das Getreide ist kurz vorm Vertrocknen.
Als eines Morgens ein Fremder aus der Scheune kommt, kann Ruby ihn nicht mehr vergessen. Genau an diesem morgen explodiert der Toaster.. Kurze Zeit später explodiert die Batterie des Autos. Ruby und Simon haben die Vermutung, dass da was nicht stimmt.. Werden sie schaffen das Rätsel zu lösen??

Meine Meinung:
Ich finde das Buch wirklich toll!! Es ist spannend geschrieben und lässt sich wirklich gut lesen! Ich finde den Stil gut und man versteht vom Sinn her alles.. Ich kann es definitiv weiter empfehlen, denn ich persönlich fand es einfach schön. Werde es auf jeden Fall direkt nochmal lesen.