Adios, Nirvana Bewerbungen

Bewerbungen

Hier findest Du alle Bewerbungen nach Erstellungsdatum sortiert. Um eine neue Bewerbungen zu verfassen, scrolle bitte ganz nach unten, dort findest du das Formular zum Erstellen einer Buchbotschaft.

Adios, Nirvana

4

Jonathan hat wohl zu viele Trauben mit Wodka gegessen, denn nun steht er auf der Brücke und überlegt, zu springen. Seit sein Zwillingsbruder tot ist, geht es Jonathan nicht mehr gut. Wird er es - vielleicht mit der Hilfe von Musik - schaffen, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen?
Eine leider nur sehr kurze Leseprobe, aber für einen ersten Eindruck hat sie schon gereicht. Das Buch ist in einer jugendlichen, sehr kurz und knapp gehaltenen Sprache geschrieben.
Ich glaube, das Buch hat auf jeden Fall Potenzial; es scheint durchdacht zu sein und Tiefgang zu haben.
Ich würde mir gerne ein Bild machen und das ganze Buch lesen; es lohnt sich bestimmt.


Adios Nirvana

Bild von Tinka2
1

Die Leseprobe aus Conrad Wesselhoefts Buch : "Adios Nirvana" hat mich ziemlich verwirrt. Der Klappentext hat mich neugierig gemacht und die Komentare haben meine Ansicht bestätigt, doch die LP war dann plötzlich vollkommen anders. An manchen Stellen trifft es ja noch mit dem Gitarrenspieler und zurückgebliebenen Zwillingsbruder überein, aber sonst ist es vollkommen anders, eine Geschichte von vollkommen verwahrlosten jungen Leuten, die sich auf der Straße rumtreiben und sich betrinken. Ich hatte mehr erwartet, als nur solches Geplänkel. Auserdem fand ich die LP ziemlich kurz. Meine Eltern sind bei Vorablesen aktiv und kriege wesentlich mehr, als nur ein paar mickgrige Seiten um sich einen Eindruck über ein Buch zu verschaffen. Entäuschend !


Adios, Nirvana

Bild von LadyKosova
4

Jonathan steht auf einer Brücke. Er feiert mit seinen Freunden; Alkohol fließt. Soll er springen? Es wäre so leicht…
Leider ist die Leseprobe nicht sehr lang, aber der erste Eindruck ist auf jeden Fall schon mal sehr positiv.
Das Buch ist in einer jugendlich leichten Sprache geschrieben und lässt sich recht schnell und einfach lesen.
Es scheint dennoch kein leichtes Buch zu sein, sondern voller Ernsthaftigkeit zu stecken.
Jonathan hat seinen Bruder – seinen Zwillingsbruder – verloren. Er wird mit dem Verlust nicht fertig; seine
Trauer um den Verlust ist schon in den wenigen Zeilen zu „spüren“!
Ich würde das Buch sehr gerne lesen; es scheint mir sehr interessant und lohnend zu sein!


Adios Nirvana

Bild von Heane
3

Die LP gerät relativ kurz. Jonathan und seine Freunde betrinken sich scheinbar sinnlos mit präparierten Trauben. Doch für Jonathan ist es nicht einfach nur eine trinkerei, er sucht Vergessen, Betäubung seines Schmerzes und alles deutet darauf hin, dass ihm ewiges Vergessen alsbald gelingen wird.

Stürzt er vor der Brücke oder ist auch das eine trunkene Fantasie?

Macht Lust auf mehr!

http://konzept.isshoo.net


"Denke an Telemach."

Bild von cutiepie
5

Wow! Das Ende der Leseprobe ist hier sehr gemein (:D), aber intelligent platziert. Denn schon möchte ich wissen, wie es mit Jonathan weitergeht. Doch obwohl die Leseprobe kurz war, habe ich schon viel über ihn und seine Gefühlslage mitbekommen. Sein Bruder (Zwillingsbruder!), seine bessere Hälfte, das andere Puzzleteil, wie man es nennen möchte, ist fort, seinen Tod hat er immer noch nicht verkraftet, auch wenn seine Freunde, die "Dickies" das beste tun, um ihm dabei zu helfen.
Doch hat das Leben noch einen Sinn ohne Telemach. Wartet er nicht dort, dort unten in sieben, acht Metern Tiefe nur darauf, dass Jonathan zu ihm rüberkommt? Tausende von Gedanken schwirren Jonathan durch den Kopf.
Und dann fällt er.
Mit Jonathan kann ich leider sehr gut mitfühlen. Auch ich habe meinen Zwilling verloren, doch das, bevor ich sie überhaupt richtig kennen lernen konnte. Wenn man nun 16 Jahre mit dieser Person verbracht hat und sie plötzlich von einem geht, muss das noch viel, viel schlimmer sein.

______________________________________________________
http://www.sugar-and-words-addict.blogspot.com/


Mexikanischer Auflauf - und die Freiheit..

Bild von Asmodeus
5

Ich muss gestehen, ich ging nicht unvoreingenommen an die Leseprobe heran. Denn bereits als ich den Klappentext gelesen hatte, überkam mich eine Gänsehaut. Ich habe auch eine Zwillingsschwester, und sie zu verlieren wäre für mich ein schrecklicher nie enden wollender Albtraum. Wenn man sein Leben mit einem Menschen teilt, jeden Unfug, jede Freude gemeinsam erlebt - dann kommt man sich selbst abhanden, wenn diese Person plötzlich nicht mehr da ist..

Ich begann also bereits mit einem enormen Außmaß an Empathie für Jonathan die Leseprobe zu lesen. Was für ein unbeschreibliches Grauen einen so nahestehenden, geliebten Menschen zu verlieren! Ich fühlte mit jedem einzelnen Wort mit Jonathan mit, mit jeder einzelnen Silbe schafft es der Autor, den Leser diesen enormen Schmerz, diese Ohnmacht fühlen zu lassen.
Eine (ich möchte fast sagen: bildgewaltige) packende, mitreißende und vor Traurigkeit überfließende Leseprobe, die ein emotionsgeladenes Buch verspricht..

Die 8 Seiten vermitteln einen ersten Eindruck von Jon's Situation, seiner Gefühlswelt und seinem Denken. Doch wie geht es mit ihm weiter? Hilft ihm seine Musik zu vergessen? Welches Mädchen kommt ins Spiel und wie vermag die Freundschaft zu einem alten Kriegsveteran seine Wunden zu lindern?..

Es wäre mir eine Freude "Adios, Nirvana" lesen zu dürfen und für dieses tolle Jugendbuch den Botschafter zu spielen!


Ungewissheit

Bild von Kokoro-chan
5

Diese Leseprobe lässt einen ja völlig im Dunkeln stehen. Man wartet die ganze Zeit nur darauf, dass endlich etwas Klarheit ins Geschehen kommt, dass man sich erklären kann, wie die Zustände entstanden sind, dass man Überhaupt irgendetwas erfährt. Stattdessen taucht man direkt in das Geschehen ein, bleibt völlig ahnungslos über irgendwelche Hintergründe oder Wendungen, und fiebert trotzdem mit. Ich bin so neugierig auf das, was danach passiert, wenn Jonathan von der Brücke gesprungen ist. Wird er verletzt? Oder fällt er so weich, dass nichts passiert? Warum ruft sein Bruder ihm aus den Tiefen unter der Brücke? Wieso ist er überhaupt gestorben? Und was ist mit Jonathans besten Freunden, was haben sie damit zu tun?
Und trotz all der Fragen gibt es etwas, woran man sich festhalten kann, vielleicht sind es die mit Alkohol gefüllten Weintrauben, die die Jungen essen, oder der Schnee. Etwas ganz normales in so einer scheinbar verdrehten Welt, ohne oben und unten. Ich finde das Thema sehr interessant, von dem der Roman handelt, denn wenn auch nicht unbedingt in diesen Ausmaßen, ist es doch wohl für fast jeden aktuell und ich würde gern erfahren, wie der Autor damit umgeht, wie er es darstellt und was er daraus macht.
Außerdem ist das Buch echt gut geschrieben und fesselnd. Man findet sich sofort in die Geschichte ein, nimmt eine ganz andere Rolle an, vielleicht die eines weiteren Freundes, der aus Angst um Jonathan zu der Stelle rennt, an der dieser vor kurzem noch gestanden hat. Und jetzt? Ich möchte unbedingt weiterlesen!


Macht neugierig!

Bild von TabbiTabs
4

Klapptext:
Der 16-jährige Jonathan weiß mit einer Gitarre und mit Worten umzugehen, doch den Tod seines Zwillingsbruders Telly hat er auch nach Monaten noch nicht überwunden. Und wenn er in der Schule nicht schnellstens die Kurve kriegt, müssen seine besten Freunde ihren Abschluss wohl ohne ihn machen. Erst als Jonathan sich mit einem blinden Kriegsveteranen anfreundet, ein geheimnisvolles Mädchen kennenlernt und mit King Kong auf der Bühne steht, ist die Zeit endlich reif für ein Comeback ins Leben!

Meine Meinung:
Leider war die Leseprobe sehr kurz. Nan erfährt nur, dass der Protagonist mit seinen Freunden draußen gefrohrene, mit Wodka gefüllte Weintrauben "isst" und sich dann entledigen, bzw. übergeben muss. Weil er ziemlich betrunken ist, fällt er irgendwo herunter.
Trotzdem hat mir der kurze Textteil sehr gut gefallen, man fühlt sich, als wäre man direkt in der Szene und schaut dem Geschehen zu, so anschaulich ist es geschrieben!
Ich würde mich sehr freuen Buchbotschafterin zu werden!


Adios, Nirvana

Bild von Viki..
5

Adios, Nirvana


Der 16-jährige Jonathan weiß mit einer Gitarre und mit Worten umzugehen, doch den Tod seines Zwillingsbruders Telly hat er auch nach Monaten noch nicht überwunden.

Und wenn er in der Schule nicht schnellstens die Kurve kriegt, müssen seine besten Freunde ihren Abschluss wohl ohne ihn machen. Erst als Jonathan sich mit einem blinden Kriegsveteranen anfreundet, ein geheimnisvolles Mädchen kennenlernt und mit King Kong auf der Bühne steht, ist die Zeit endlich reif für ein Comeback ins Leben!

In der Leseprobe des Buches „Adios, Nirvana“ von Conrad Wesselhoeft geht es um Jonathan,
der mit seinen Freunden im Park, mit Wodka gefüllte Trauben isst.
Auf Grund der vielen gegessenen Trauben, ist Jonathan schlecht und er ist nicht mehr ganz klar im Kopf. Er begibt sich auf die Brüstung einer Brücke. Seine Freunde bereden ihn, er solle keinen Scheiß machen und da runter kommen, gerade als Jonathan zurück klettern möchte verliert er halt und fällt hinunter in den Schnee. Während des Fluges denkt er an seinen Verstorbenen Zwillingsbruder Telly.

Mir gefällt die Leseprobe sehr gut.
Der Schreibstil des Autors ist flüssig und leicht lesbar. Man möchte immer weiter lesen, da man auch sofort den Hauptcharakter gut findet. Außerdem beschreibt er die Geschehnisse sehr gut vorstellbar und spannend.
Ich finde es gut, dass das Buch so real ist. Jonathan und seine Freund sind ganz normale Teenager, nur das Jonathan schreckliche Ereignisse hinter sich hat. Das Cover des Buches finde ich auch interessant. Es sind Schuhe eines Jungen zu erkennen und daneben ein Mikrofon, welches zu seiner Gitarre passen würde. Das Cover stimmt einen schon mal auf das Buch ein.
Aber natürlich bleiben mir noch jede Menge Fragen offen.
Wie zum Beispiel:
Wie fühlt sich Jonathan ohne seinen Bruder ?
Können seine Eltern damit umgehen ?
Wie wird sich die Geschichte weiterentwickeln ?
...

288 Seiten,
9,95€ [D]
ISBN: 978-3-551-31122-1
Erscheinungstermin: 20.01.2012
Carlsen Verlag

Der Autor:
Conrad Wesselhoeft arbeitete als Schleppermatrose in Singapur, als Freiwilliger beim Friedenskorps in Polynesien und als Journalist bei verschiedenen Zeitungen, unter anderem der New York Times. Er lebt mit seinen drei Kindern und einem Pudel namens Django in Seattle. "Adios, Nirvana" ist sein erstes Jugendbuch.


Die Trauer um den Zwillingsbruder

Bild von Bücherwurm82
4

Über das Buch:

Der 16-jährige Jonathan weiß mit einer Gitarre und mit
Worten umzugehen, doch den Tod seines Zwillingsbruders
Telly hat er auch nach Monaten noch nicht
überwunden. Und wenn er in der Schule nicht schnellstens
die Kurve kriegt, müssen seine besten Freunde ihren
Abschluss wohl ohne ihn machen. Erst als Jonathan
sich mit einem blinden Kriegsveteranen anfreundet, ein
geheimnisvolles Mädchen kennenlernt und mit King
Kong auf der Bühne steht, ist die Zeit endlich reif für ein
Comeback ins Leben!

Leseprobe:

Die Leseprobe beginnt mit dem 1. Kapitel wo der 16 jährige Jonathan mit seinen Freunden, genannt Dickies, mit Wodka gefüllte Trauben ist. Jonathan wird es wegen der menge Trauben die er gegessen hat schlecht und begibt sich auf die Brüstung der Betonbrücke. Seine Dickies reden immer wieder auf ihn ein das er kein scheiß machen soll. Auf der Brücke denkt er an seinen Zwillingsbruder Telly, von ihm Telemach genannt, der vor ein paar Monaten gestorben ist. Seine Dickies reden auf Jonathan weiterhin ein das er runter kommen soll. Jonathan löst seine Hand vom Laternenpfahl und verliert dabei das Gleichgewicht nach vorne bevor seine Freunde ihn halten können.

Fazit:

Der Autor Conrad Wesselhoeft hat bei dem Buch einen sehr flüssigen und einfachen Schreibstil. Er hat den Roman in der Ich Form geschrieben, was es dem Leser sehr einfach macht in die Geschichte rein zu kommen. Leider war die Leseprobe sehr kurz gehalten was es ein wenig erschwert darüber zu schreiben. Doch man kann schon in der Leseprobe erkennen, das es in der Geschichte um Trauer geht, die noch immer nicht überwunden ist. Der Tod von einem Menschen ist an sich schon schwer zu ertragen, doch wie fühlt es sich für einen Zwilling an? Denn Zwillinge sind noch fester miteinander verbunden als andere. Was fühlt Jonathan, hat er selber Todessehnsucht, oder gibt er sich die Schuld an dem Tod seines Bruders, und woran ist Telly gestorben? All diese Fragen stehen offen und möchten beantwortet werden. Daher würde ich mich freuen dieses Buch lesen zu dürfen.


Adios, Nirvana

3

Titel: Adios, Nirvana
Autor: Conrad Wesselhoeft
Verlag: Carlsen
Preis: 9,95 €
Seitenanzahl: 288
Genre: Real Life (Roman))

Der Real Life Roman von Conrad Wesselhoeft, welcher im Carlsen-Verlag erschienen ist, handelt von Jonathan einem Teenager, der vor kurzem seinen Zwillingsbruder verloren hat. Dieser hat den Bezug zu seinem täglichen Leben verloren und gelangt nicht ohne Hilfe wieder zurück.

Leider war die Leseprobe recht kurz dennoch hat mich, der flüssige Schreibstil gleich mitgerissen, gelungene Erzählung aus der Ich-Perspektive und eine zeitgemäße Wortwahl, die einem mitfühlen lässt, tragen ihr übriges bei. Kann aus den wenigen Absätzen letztlich sagen, dass ich umso gespannter bin, wie es weiter geht und es hoffentlich eine andere Wendung nimmt, als dass ich vermute, dass Jonathan Schuld am Tod seines geliebten Bruders trägt ....Wer wirkt auf den Jungen positiv und negativ ein, sind seine Freunde auch "echte" Freunde und welche Rolle spielt sein soziales Umfeld all das wären interessante Fragen, die das Buch aufwirft....


Zwillinge

Bild von Lilli33
4

Leider ist die Leseprobe viel zu kurz, um sich ein umfassendes Bild von diesem Buch machen zu können. Trotzdem kann ich sagen, dass diese paar Seiten schon ausgereicht haben, um mich neugierig auf das Buch zu machen. Die Sprache ist sehr eindringlich und fesselnd. Man hört direkt die Trauer und Resignation aus Jonathans Worten heraus. Sein Zwillingsbruder fehlt ihm so sehr, da können auch die Freunde nicht unbedingt helfen. Ich frage mich, wie Telly wohl gestorben ist. Womöglich durch Jonathans Schuld?


Heftig...

Bild von Shadow Wing
4

Ich weiss nicht so genau was ich von der Leseprobe halten soll. Ich hoffe das, das was die Leseprobe beschreibt, nur ein traum oder so ist. Ansonsten waere ich naemlich schwer entaeuscht.
Der schreibstil, hat mich extrem gefesselt und auch die Geschichte klingt sehr spannend, aber auch sehr heftig.
Ich bin gespannt wie die Geschichte enden wird und hoffe das die Leseprobe nicht das Ende ist.


Klingt spannend....

Bild von maju07

Ich finde sowohl den Titel als auch die Leseprobe interessant.
Als großer Fan von Nirvana ( der Band ) und Mutter von Zwillingen haben mich die ersten Zeilen gleich angesprochen und mich neugierig auf den weiteren Verlauf der Geschichte gemacht.
Ich mag den Schreibstil dieses Jugendbuchs und bin ein Gegener der steifen Sprache ;)
Deshalb würde ich diese Buch gerne lesen und rezensieren.

www.maju-testet.de


Adios, Nirvana

4

In dem Buch "Adios, Nirvana" geht es um den Schmerz Jonathans, der durch den Tod seines Zwillingsbruders hervorgerufen wird. Dieser schmerzliche Verlust versucht er anscheinend durch den Alkohol zu verdrängen (so viel konnte man bei der kurzen Leseprobe herausfinden).
Ich denke das dieses Buch kein Happy End hat. Der Tod seines Zwillings macht ihn sehr traurig, wie man teilweise aus der Leseprobe erschließen kann. Und seine Freunde tragen auch nicht dazu bei, dass es ihm besser geht.
Die Leseprobe war vielleicht ein bisschen zu kurz. Man wusste zwar, worum es eigentlich geht, aber man weiß nicht so wirklich wie das Buch geschrieben ist....
Trotzdem: Ein interessantes Buch, das über reale Dinge erzählt und ich würde es gerne zu Ende lesen!


Tolles spannendes Buch

Bild von evi holzner
5

Der Titel hat mich neugierig gemacht, der Klappentext in meiner Neugierde bestätigt und die Leseprobe letztendlich überzeugt:
Dieses Buch würde ich sehr gerne lesen. Die Leseprobe zeigt allerdings auch, dass der Autor einen sehr eindringlichen, bildlichen Schreibstil hat, der mich sofort in die Story hat eintauchen lassen und ich will wissen, wie es weitergeht. Es ist also buchstäblich spannend von der ersten Seite an. Es ist ein faszinierendes Thema und was ich bis jetzt gelesen habe wirkt sehr überzeugend.
Würde mich sehr freuen, wenn ich ein Exemplar zugesendet bekommen würde.


Adios, Nirvana

4

Jonathan hat seinen Zwillingsbruder verloren und wird damit nicht fertig. Leider ist die Leseprobe sehr kurz, so dass ich noch nicht viel sagen kann, aber prinzipiell mag ich schon mal Bücher für Jugendliche, die sich mit ernsten Themen befassen, schon mal sehr gerne! Hier geht es wohl um die Trauerbewältigung, welches ein Thema ist, über das ich gerne mal einen Jugendroman lesen würde!
Der Schreibstil ist einfach und angemessen und hat mich sofort mitreissen können. Man kann fast fühlen, wie Jonathan fühlt. Das ist ein großer Pluspunkt!
Dieses Buch würde ich sehr gerne lesen!


Adios, Nirvana

Bild von Phönix
5

Der Titel hat mich neugierig gemacht, der Klappentext in meiner Neugierde bestätigt und die Leseprobe letztendlich überzeugt: Dieses Buch muss ich lesen. Das Thema "Zwillinge" hat mich schon immer interessiert, ebenso wie Musik und beides scheint in "Adios, Nirvana" nicht zu kurz zu kommen. Die Leseprobe zeigt allerdings auch, dass der Autor einen sehr eindringlichen, bildlichen Schreibstil hat, der mich sofort in die Story hat eintauchen lassen und ich will wissen, wie es weitergeht. Es ist also buchstäblich spannend von der ersten Seite an. Mir ist die Hauptfigur auf Anhieb sympathisch und ich möchte wissen, was es für ihn heißt, seinen Zwilling zu verlieren und wie er damit umgeht. Es ist ein faszinierendes Thema und was ich bis jetzt gelesen habe wirkt sehr überzeugend. Das Cover verrät noch nichts über das Buch abgesehen von der Grundstimmung. Adios, Nirvana ist ein Buch, von dem ich mehr lesen möchte.


Adios, Nirvana

Bild von WreG

Hört sich nach einem spannenden Buch an, das ich sehr gerne zugeschickt bekommen würde um mehr über Jonathan zu erfahren :)


Armer Jonathan

3

Mit Jonathan kann man nur Mitleid haben.
Das er in seinem jungen Alter,den Tod seines Zwillingsbruder nicht verkraften kann,kann ich durchaus verstehen.
Mit den falschen Leuten und Wodka,fasst er den Entschluss sich von einer Brücke zu stürzen.
Auch weiterhin lernt er Menschen kennen,die zunächst nicht zu seinem Wohlergehen beitragen.
Auch schulische Probleme machen ihm das Leben schwer. So wie es aussieht,wird er den Abschluss nicht schaffen.
Sein Seelenfrieden findet er in der Musik. Doch das diese allein,dich nicht vollkommen heilt ist klar. Oder nicht?
Adios,Nirvana von Conrad Wesselhoeft ist ein Buch zum mitfühlen und nachdenken. In der Leseprobe gefangen,denkt man überr Trauer und das Leben nach. Über vergangenes und kommendes.
Flüssiger Schreibstil,jugendlich gehalten. Passendes Cover,nun fehlt nur noch die Aufklärung des Buchtitels.

Ich würde zu gern mehr über Jonathan und sein Leben erfahren. Wird er fallen,oder aufsteigen?


Tolle Leseprobe!

5

Meiner Meinung nach, hört sich das nach einer spannenden und emotionalen Geschichte an. Besonders das Ende der Leseprobe macht neugierig, sodass man am liebsten sofort weiterlesen möchte. Schon am Anfang merkt man, dass es aus der Sicht eines Jugendlichen geschrieben ist, der mit seinem Leben und sich selbst unzufrieden ist. Auch wenn ich die Wortwahl nicht immer treffend finde, ist es bestimmt ein faszinierendes und interessantes Buch, das sich sicherlich zu Lesen lohnt!


Adios Nirvana

Bild von Kirke
5

Als ich angefangen habe die Leseprobe zulesen, dachte ich mir es wird halt ein Buch wie jedes andere, aber jetzt schon denke ich mir ,es könnte verdammt spannend werden und wie der Bruder runterfällt, da denk ich mir kommt er um, wird er sich das Beinbrechen oder was? Dann ist einfach die Leseprobe zuende (wie es sich ja gehört)!
Ich möchte gerne dieses Buch haben, damit ich das es,eine gute Botschaft abzugeben und vorallem schnellstmöglich das ende der Geschichte zu kennen.


Nicht nur Schnee fällt =D

Bild von M1k3y
5

Die Leseprobe hat viel zu wenig Seiten. In der Leseprobe wird bisher nur von 4 Teenagern in einem verschneiten Park erzählt. Sie essen tief gefrorene Weintrauben mit Wodka. Der eine Junge hat kürzlich seinen Zwillingsbruder verloren und macht es dem Schnee nach, der auf seine Kotze und den Urin unter der Brücke fällt. Er fällt mit. Und dann ist die Leseprobe zu Ende. Ich würde das Buch am Liebsten sofort kaufen und weiterlesen. Die Geschichte hat mich schon jetzt in ihren Bann gezogen. Der Protagonist hat einen noch undurchschaubaren Charakter und die Handlung der Geschichte ist auch noch Unklar.

Die Leseprobe macht Neugierig auf das Buch und es wär echt cool darüber eine Kritik schreiben zu können. Ich habe nämlich Angst, dass das Buch stinklangweilig weitergeht. Die Kritiken unter der Leseprobe versprachen zwar anderes aber man weiß ja nie =D

.......................................................................................................................................................................
Morgens früh aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung =)


Jugendbuch "Adios, Nivana" - Der nächste Bestseller?

Bild von strohhut o_o
4

Ich dachte mir, nachdem ich das Cover gesehen und die Beschreibung gelesen habe "Von solch Büchern habe ich schon genügend gelesen. Immer dieses gleiche Thema: Jemand ist gestorben. Ein nah Verwandter trauert um den Tod, blablabla..."
Aber der zweite Gedanke war: Warum nicht, schadet ja nicht.
Und wenn ich ehrlich bin, konnte ich unter dem Titel "Adios, Nirvana" und dem Cover keine Verbindung herstellen. Ich bin also regelrecht über die Leseprobe gestolpert.
Und dann habe ich angefangen, die Leseprobe zu lesen. Wie ich die Seiten verschlungen habe! Es fängt alles ganz harmlos an. Jonathan hängt mit seinen Freunden ab. Sie werfen mit Trauben, die mit Alkohol gefüllt sind, um sich und versuchen diese zu fangen. Alles schön und gut. Aber dann kommt der erste Höhepunkt (und ich glaube, es werden noch mehr Höhepunkte hinzukommen). Jonathan scheint betrunken zu sein, weshalb er sich auch am Geländer der Brücke lehnt. Allerdings fast zu weit! Seine Gedanken sind bei seinem verstorbenen Zwillingsbruder. Seine Kumpels versuchen den Jungen vom Fallen abzuhalten, aber es ist schon zu spät.... ja, und so endet die Lebeprobe. Ausgerechnet da! :/ (<- eigentlich ist das ja ein gutes Ende für eine Leseprobe - macht die Geschichte erst richtig neugierig - aber es kommt einfach nicht in mein Hirn)
Unfassbar, diese Schreibweise von dem Autor Conrad Wesselhoeft. Man kann sich richtig in das Geschehen hineinversetzen. Sie hat mich echt angetan! *o*
Ich würde mich sehr freuen, wenn ich die Möglichkeit bekomme, das Buch "Adios, Nirvana" zu lesen und zu kommentieren. Da bin ich mal gespannt!

Mit besten Grüßen,

strohhut o_o


Adios Nirvana

Bild von Jabal

Wow, die Leseprobe ist vielversprechend! Überlebt Jonathan den Sturz?
Er hat so einen Charakter, den ich auf Anhieb mag. Ein interessantes Thema auch noch: der Tod des Bruders.
Jugendlicher, einfacher Schreibstil, ein bisschen lustig, ein bisschen traurig.
Schon der Titel hat mich aufmerksam gemacht: Nirvana, das Totenreich, oder Nirvana, die Band?
Rundum ein Buch, das ich definitiv gerne lesen würde!


:D

Bild von justwrite

super cool.
das ist echt toll und gut geschrieben, außerdem ist das total berührend, an einigen Stellen ist einem doch ein bisschen zum Heulen zu mute, das ist echt süß.

Sechs Clans. Ein Krieg. Eine Liebe.
http://www.hierschreibenwir.de/node/67521


Adios Nirvana

5

Ein echt hippes Buch: Adios Nirvana von Conrad Wesselhoeft. Da dies sein erstes Jugendbuch ist, kann ich den Autor natürlich nicht kennen und kann auch nichts von ihm gelesen haben.
Es handelt sich um den 16jährigen Jonathan dessen Zwillingsbruder gestorben ist. Warum, weiß man nicht. Es kann Krankheit gewesen sein Unfall... Jedenfalls kommt Jonathan über den Tod seines Bruders überhaupt nicht hinweg.
Es ist ein kalter Wintertag mit Schnee. Jonathan und seine Freunde sind im Park und essen gefroren Weintrauben, die sie mit Wodka getränkt haben. Von dem vielen Alkohol wird Jonathan übel und er muß sich übergeben. Ihm kommt aber auch der Schmerz über den verlorenen Bruder wieder hoch und er geht auf eine Brücke und will sich hinabstürzen. Er ist sich seines Lebens überdrüssig. Mit Mühe und Not können ihn seine Freunde davon abhalten.
Jonathan ist auch in der Schule sehr schlecht, seinen Abschluß wird er nicht schaffen. Was ihm bleibt, ist seine Musik.
Was ich aus dem Buchcover noch herauslesen konnte, wird sein Leben noch auf einen besseren Weg geführt. Dabei lernt er ein eigenaritge Mädchen kennen, eine Kriegsvetranen und er spielt in einem Musical mit.
Auch der Umschlag ist sehr toll geworden. Der Schreibstil des Autors ist klar und in einer Sprache, die Jugendliche verstehen. Wirklich einmal wieder ein Buch, dass die Probleme der jungen Leute ernst nimmt.


Spannung pur

Bild von Rinchen
4

Diese Leseprobe ist echt völlig anders als die, die ich bis jetzt gelesen habe. Allein schon der Schreibstil des Autors ist so ganz anders. So "normal". Man kann sich hierdurch viel besser mit dem Protagonisten indentifizieren.
Johnathan ist 16 Jahr alt und hat seinen Zwillingsbruder verloren. Oft hört man ja, dass es sehr schwer für jemanden ist, der seinen Zwilling verliert, da diese ja manchmal eine Art geistliche Bindung haben.
Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn ich dieses Buch lesen dürfte.
Rinchen


Eines der vielsprechendsten Bücher überhaupt ! :)

5

Für mich als Heavy-Metal-Fan war nach der Beschreibung schon klar, dass ich unbedingt die Leseprobe lesen musste.
Doch die Leseprobe haute mich dann wirklich um - wirklich fesselnd, die Story! Außerdem ist der Schreibstil des Autors mal nicht so "sachlich" (bzw. hochdeutsch), sondern Jugendsprache - so kann man sich mit Jonathan besser identifizieren.
Oh, mich hat diese Leseprobe wirklich zum Staunen gebracht, das muss ja wirklich ein richtig spannendes Buch sein!


PACKEND

4

Mir hat die leider sehr kurze Leseprobe gut gefallen.
Es ist spannend, wenn ein Mann über so emotionale Themen schreibt und was ich gelesen habe, ist schon mal sehr vielversprechend. Sehr packend und authentisch geschrieben.

Würde sehr sehr gerne lesen, wie es weiter geht.